cropped-cropped-bobtisdaleuahneurssvergleich29042015.jpg

UAH korrigiert globale Satellitendaten nach unten

 Update 29.4.2015: Bob Tisdale vergleicht heute den neuen Datensatz von UAH mit RSS: New UAH Lower Troposphere Temperature Data Show No Global Warming for More Than 18 Years

„BASED ON LINEAR TRENDS, THE NEW UAH LOWER TROPOSPHERE TEMPERATURE DATA SHOW NO WARMING FOR 18+ YEARS, LIKE RSS

cropped-cropped-bobtisdaleuahneurssvergleich29042015.jpg„For Figure 1, I’ve extended the new UAH version 6.0 beta and the RSS lower troposphere temperature anomaly data as far back in time as they could go while showing no warming based on their linear trends. The new UAH data show no warming for 219 months, and for the RSS data, it’s 220 months.“

Damit wird nun auch von den UAH-Satellitendaten bestätigt, was RSS bereits seit Jahren zeigt: Seit 18 Jahren macht die globale Erwärmung Pause      Ende des Updates!

Was lange währt wird endlich kühler: Die bekannten leichten warmen Abweichungen (bias) der globalen Satellitendaten (LT) von UAH gegenüber RSS wurden vom Chefauswerter der NASA-Satelliten, Dr. Roy Spencer von der University of Alabama in Huntsville/USA in der neuen Datenversion 6.0 etwas nach unten korrigiert, wie er heute auf seiner Website veröffentlichte: Version 6.0 of the UAH Temperature Dataset Released: New LT Trend = +0.11 C/decade

So sehen die Änderungen aus:

Fig. 3. Monthly global-average temperature anomalies for the lower troposphere from Jan. 1979 through March, 2015 for both the old and new versions of LT (top), and their difference (bottom).
Fig. 3. Monthly global-average temperature anomalies for the lower troposphere from Jan. 1979 through March, 2015 for both the old and new versions of LT (top), and their difference (bottom).

Den kompletten neuen UAH-Datensatz findet man hier: http://vortex.nsstc.uah.edu/data/msu/v6.0beta/tlt/uahncdc_lt_6.0beta1.txt

Im Vergleich dazu die alte UAH-Version 5.6 bis März 2015: http://www.nsstc.uah.edu/data/msu/t2lt/uahncdc_lt_5.6.txt

Der globale positive Temperaturtrend vom Beginn der Satellitenmessungen im Dezember 1978 bis einschließlich März 2015 wurde von bisher (Version 5.6) = 0,140°C/Dekade auf neu (Version 6.0) = 0,114°C/Dekade, also um rund 19% gesenkt.

Damit werden die seit Jahren etwas kühleren Berechnungen der MSU/TLT-Satellitendaten für die globalen Temperaturen der unteren Atmosphäre von RSS gegenüber den etwas milderen UAH-Berechnungen bestätigt. http://www.remss.com/measurements/upper-air-temperature

Ein neuer globaler Wärmerekord 2015 ist nun – wie schon bei RSS – auch bei den UAH-6.0-Daten etwas unwahrscheinlicher geworden: El Niño: Wird 2015 ein global warmes Rekordjahr?

Herzlich euer

Schneefan2015