BOM verkündet El Niño-Bedingungen

Die australische Wetterbehörde BOM hat heute den Beginn von El Niño-Bedingungen im äquatorialen Pazifik festgestellt: http://www.bom.gov.au/climate/enso/

Die SST-Anomalien im maßgeblichen Nino-Gebiet 3.4 hatten im April 2015 erstmals seit 2010 die +0,8 Marke überschritten.

Im Unterschied zur amerikanischen Wetterbehörde NOAA definieren die Australier die Abweichungen der Meeresoberflächentemperaturen (SST) im Niño-Gebiet 3.4 nicht ab +0,5 als El Niño, sondern erst ab SST-Anomalien über +0,8 K Abweichung  und wärmer (bei La Niña ab -0,5 bzw. unter -0,8 K und kälter).

Es wird ein Andauern der El Niño-Bedingungen für die kommenden Monate erwartet.

In der Tat sind die Meerestemperaturen unter Wasser bis zu einer Tiefe von ca. 200m von einer warmen abwärts gerichteten (downwelling) Kelvinwelle geprägt, die auch das Oberflächenwasser (SST) noch einige Zeit erwärmen wird:

Die untere Bildsequenz zeigt in Rot die überdurchschnittliche watmen Wassermassen im äquatorialen Pazifik bis 11.5.2015
Die untere Bildsequenz zeigt in Rot die überdurchschnittlich warmen Wassermassen bis ca. 200m Tiefe im östlichen und mittleren äquatorialen Pazifik bis 11.5.2015 Quelle: http://www.bom.gov.au/oceanography/oceantemp/sota.shtml

Allerdings bedarf es m.E. einer weiteren warmen downwelling-Phase einer äquatorialen Kelvinwelle ab ca. September 2015, damit es zu einem bis zur Weihnachtszeit 2015 (El  Niño – das Christkind) anhaltenden oder erneuten El Niño-Ereignis kommt.

Die aktuelle warme Kelvinwelle dürfte bis August verflossen sein, wie der bisherige Verlauf der Unterwassertemperaturen als Abweichungen der Tiefe der 20°C-Linie (Isotherme) zeigt:

Höhen-Abweichungen der 20°-Isotherme unter Wasser im äquatorialen Pazifik bis 11.5.2015
Höhen-Abweichungen der 20°-Isotherme unter Wasser im äquatorialen Pazifik bis 10.5.2015 Quelle: http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/precip/CWlink/MJO/enso.shtml

Im westlichen tropischen Pazifik ist seit März 2015 bereits in blauer Farbe eine kalte upwelling-Phase einer Kelvinwelle zu erkennen, die sich allmählich von West nach Ost ausbreiten wird.

Zur möglichen weiteren Entwicklung siehe auch: El Niño: Wird 2015 ein global warmes Rekordjahr?

Herzlich euer

Schneefan2015

Advertisements