DWD-Korrektur: Mai und Frühling 2015 um -0,2°C weniger „warm“ als in den Pressemitteilungen gemeldet – Frühling 2015 nun um -1,4°C kälter als im Vorjahr

Es war abzusehen: Der DWD musste heute erneut – wie schon im April 2015 – seine voreiligen Pressemitteilungen vom 29.5.2015 nur wenige Tage später um -0,2°C nach unten korrigieren: Die Mai-Durchschnittstemperatur 2015 in Deutschland betrug nicht 12,5°C, sondern nur 12,3°C, weshalb der Frühling 2015 in Deutschland auch nicht 8,8°C, sondern nur 8,6°C „warm“ war: Quelle: DWD Mai und Frühling 2015 – DWD-Zeitreihen von Gebietsmitteln.

Die Abweichungen betragen dann zum aktuellen WMO-Klimamittel 1981-2010 im Mai 2015 auch nicht -0,5°C, sondern -0,7°C und im deutschen Frühling 2015 nicht 0,3°C, sondern lediglich 0,1°C.

Da ist nix mit Klimaerwärmung im deutschen Frühling 2015, der nun gegenüber dem Vorjahresfrühling nicht nur um -1,2°C, sondern sogar um -1,4°C deutlich kälter ist, auch wenn das vor der aktuellen UN-Klimakonferenz in Bonn vom 31. Mai bis 11. Juni 2015 sicher besser ausgesehen hätte…

Wie hieß es doch in der DWD-Pressemitteilung vom 29.5.2015 zum deutschen Frühling 2015 (so falsch): Warm und sonnenscheinreich – gebietsweise viel zu trocken

“…Ebenso wie im Vorjahr war das Frühjahr 2015, mit den Monaten März, April und Mai, auch diesmal wieder insgesamt recht warm…Die Durchschnittstemperatur in Deutschland lag im Frühling 2015 mit 8,8 Grad Celsius (°C)…Gegenüber der Vergleichsperiode 1981 bis 2010 betrug die Abweichung +0,3 Grad…”

Der zutreffende Text muß (nicht nur) nach den DWD-Korrekturen nun so lauten:

“…Im Gegensatz zum Vorjahr war das Frühjahr 2015, mit den Monaten März, April und Mai um -1,4°C deutlich kälter und damit insgesamt nur durchschnittlich warm…Die Durchschnittstemperatur in Deutschland lag im Frühling 2015 mit 8,6 Grad Celsius (°C)…Gegenüber der Vergleichsperiode 1981 bis 2010 betrug die Abweichung +0,1 Grad und lag damit im Normalbereich für diese Jahreszeit..“

Schön wäre noch folgender Zusatz:

„Der DWD entschuldigt sich hiermit für seine wiederholten zu warmen Falschmeldungen auch schon im April 2015…Wir versichern, dass es sich bei unseren monatlichen Pressemitteilungen nicht um Volksverdummung handelt, sondern wir mit unserem 310 Millionen Euro-Etat 2015 stets nach bestem Können arbeiten.“

Vielleicht findet ja jemand eine öffentliche Korrektur der (vorläufigen) DWD-Presse-Falschmeldungen…, bitte umgehend mitteilen…

PS: Die Grafik oben zeigt noch 12,5°C für den Mai 2015, es muss nun 12,3°C heißen. Die Grafik wird gegen eine aktuellere ausgetauscht, wenn ich eine finde…Korrektur heute, 5.6.2015 erfolgt: Quelle: http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wonnemonat-mai-neuerdings-leicht-unterkuehlt/

Herzlich euer

Schneefan2015

Verwandte Themen:

DWD: Warmer Frühling 2015 in Deutschland – bei einer Abweichung von 0,3°C zum Klimamittel 1981-2010?

CFSv2: Warmer Juni nach kühlem Mai 2015 in Mitteleuropa? Schafskälte wieder mit Unwettern wie 2014?

Advertisements

Ein Gedanke zu “DWD-Korrektur: Mai und Frühling 2015 um -0,2°C weniger „warm“ als in den Pressemitteilungen gemeldet – Frühling 2015 nun um -1,4°C kälter als im Vorjahr

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.