Kühles erstes Halbjahr 2015 in Deutschland – Geht es noch kühler weiter?

Das erste Halbjahr 2015 in Deutschland lag bei den Temperaturen nahe am WMO-Klimamittel 1981-2010, von Klimaerwärmung keine Spur…

Reanalyse der Abweichungen der Temperaturen vom WMO-Klimamittel 1981-2010 in Deutschland im ersten Halbjahr 2015. Quelle:
Reanalyse der mit ca. 0,3K nur geringen Abweichung der Temperaturen vom WMO-Klimamittel 1981-2010 in Deutschland im ersten Halbjahr 2015. Quelle: http://www.esrl.noaa.gov/psd/data/composites/day/ca

Ein statistischer Vergleich mit -20- ähnlichen Halbjahreswerten von 1949 bis 1997 und deren weiteren Temperaturverlauf lässt auf einen eher noch kühleren weiteren Sommer- und Jahresverlauf 2015 in Deutschland schließen, einschließlich eines unterkühlten Winters 2015/2016…::

Reanalyse aus 20 Jahren mit einem durchschnittlich temperierten ersten Halbjahr in Deutschland für den dann folgenden Juli.
Reanalyse aus 20 Jahren mit einem durchschnittlich (+-0,6K Abweichung) temperierten ersten Halbjahr in Deutschland für den dann folgenden Juli. Quelle: http://www.esrl.noaa.gov/psd/cgi-bin/data/getpage.pl

(Die Grafiken lassen sich durch Anklicken vergrößern)

Reanalyse aus 20 Jahren mit einem durchschnittlich temperierten ersten Halbjahr in Deutschland für den dann folgenden August
Reanalyse aus 20 Jahren mit einem durchschnittlich (+-0,6K Abweichung) temperierten ersten Halbjahr in Deutschland für den dann folgenden Rest-Sommer (Juli/August). Quelle: wie vor
Reanalyse aus 20 Jahren mit einem durchschnittlich temperierten ersten Halbjahr in Deutschland für den dann folgenden Winter.
Reanalyse aus 20 (Vor) Jahren mit einem durchschnittlich (+-0,6K Abweichung) temperierten ersten Halbjahr in Deutschland für den dann folgenden Winter. Das System erfordert für die korrekte Berechnung die Eingabe des Folgejahres, da der Zeitraum Dezember bis Februar über einen Jahreswechsel erfolgt.  Quelle: wie vor

Weil für die ausgewählten (Halb-) Jahre ausschließlich die Temperaturen (2m) und das recht kleine Gebiet „Deutschland“ ausgewählt wurde, dürfte der statistische Prognose-Wert allerdings nicht sehr hoch sein…, was Wärmeliebhaber erfreuen dürfte…

Es wäre aber recht aufwändig, zusätzlich zu den Temperaturen weitere Bewertungskriterien wie Sonnenaktivität, ENSO, PDO, AMO, AO, NAO, QBO, usw. einzubeziehen. Die Sonnenfleckenaktivität geht nach dem schwachen SSN-Maximum im April 2014 deutlich zurück: Sonne im Mai 2015 mit zwei fast fleckenlosen Tagen – Weltklimakonferenzen auf der falschen Fährte?

Um negative T-Abweichungen im Juli 2015 in Deutschland zu sehen, müsste es allerdings nach der gerade einsetzenden Hitzeperiode dann um den Siebenschläfer am 7.7.2015 nachhaltig und deutlich kühler werden, was von den Wettermodellen bis heute auch keineswegs ausgeschlossen wird: NOAA/CFSv2: Warmer Juli nach kühlem Sommerbeginn? Was bringt der Siebenschläfer?

Herzlich euer

Schneefan2015

Verwandte Themen:

Siebenschläfer 2015: Achterbahnsommer in Sicht?

NOAA/CFSv2: Warmer Juli nach kühlem Sommerbeginn? Was bringt der Siebenschläfer?

Langfristprognosen: Winter 2011/2012 in Deutschland und Europa

Advertisements