Siebenschläfer 2015: Achterbahnsommer zwischen Hitze und Bodenfrost in Sicht?

Mal sehr heiß, mal herbstlich kühl nach heftigen Gewittern: So zeigt sich der Sommer 2015 im Juli in weiten Teilen Deutschlands um den Siebenschläfertag am 7. Juli 2015. Dies wurde von den Wettermodellen bereits vor einer Woche angesagt: NOAA/CFSv2: Warmer Juli nach kühlem Sommerbeginn? Was bringt der Siebenschläfer?

„…Geht es nach der Modellrechnung von NOAA/GFS von heute 06.00 Uhr, dann  schafft es der Jetstream (gelb/rote Farben für hohe Windgeschwindigkeiten in ca. 9000m Höhe/300 hPa) am 7. Juli bis Mitteleuropa: (Alle Grafiken lassen sich durch Anklicken vergrößern)

NOAA/GFS-Prognose vom 30.6.2015 für den 7.7.2015 (Siebenschläfer) mit Jetrstream bis Mitteleuropa (gelb(rote Farben für hohe Windgeschwindehkeiten in ca. 9000m Höhe)
NOAA/GFS-Prognose vom 30.6.2015 für den 7.7.2015 (Siebenschläfer) mit Jetstream bis Mitteleuropa (gelb/rote Farben für hohe Windgeschwindigkeiten in ca. 9000m Höhe). Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsavneur.html“

Zum Vergleich die GFS-Prognose von heute, 6. Juli 2015 ebenfalls für den 7.7.2015, 18.00 Uhr mit einer sehr ähnlichen Entwicklung des Jetstreams: Allerdings steilt der Polarjet über Benelux und Deutschland kurz auf, weil er über England weiter südlich ausgreift, so daß am Dienstag, 7.7.2015 mit einer südlichen Strömung vorübergehend sehr warme Luft herangeführt wird, die allerdings bereits am 8.7.2015 durch deutlich kältere Luftmassen ersetzt wird.

NOAA/GFS-Polarjet-Prognose vom 6.7.2015 für den 7.7.2015 mit Trog vor Mitteleuropa
NOAA/GFS-Polarjet-Prognose vom 6.7.2015 für den 7.7.2015 mit Trog vor Mitteleuropa. Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsavneur.html

Wie geht es nun weiter? „One must think globally, to forecast locally.“ (Joe Bastardi, amerikanischer Meteorologe).

Ursache des sehr wechselhaften Wetters bei uns ist das aktive Rossby-Wellen-Karussell im polaren Jestream auf der Nordhalbkugel (NH) der Erde. Dabei drehen sich in ca. 9000 m Höhe (300hPa) derzeit fünf bis sechs Höhentröge (Tiefdruckgebiete) und fünf Höhenrücken (Hochdruckgebiete) von West (links) nach Ost (rechts) und führen im Wechsel subtropische und subpolare Luftmassen nach Mitteleuropa:

GFS-Prognose für den Polarjet mit unsommerlich kaltem Höhentrog über Mitteluropa am 8.7.2015. Insgesamt sind 5-6 Rossbywellen zu erkennen, was auf eine rasche Drehbewegung des gesamten Systems von West nach Ost (links nach rechts) schließen lässt.
GFS-Prognose für den Polarjet mit unsommerlich kaltem Höhentrog über Mitteleuropa am 8.7.2015. Insgesamt sind 5-6 Rossbywellen zu erkennen, was auf eine rasche Drehbewegung des gesamten Systems von West nach Ost (links nach rechts entgegen dem Uhrzeigersinn) schließen lässt. Quelle:  http://www.wetteronline.de/profiwetter/europa

Grundsätzlich gilt: Je höher die Anzahl der Wellentäler (Höhentröge) und Wellenberge (Höhenrücken), desto größer ist die (Phasen-) Geschwindigkeit des Systems. Wetteran – Grundlagen – Vorticity

„Wellenlänge und Wellenzahl korrelieren folglich, d.h. dass sich mit zunehmender Wellenzahl die Wellenlänge verkürzt. Meist bewegt sich die Zahl der Rossby-Wellen auf der Nordhemisphäre zwischen drei und fünf. Je höher die Wellenzahl, desto rascher bewegen sich die Rossby-Wellen nach Osten, da ihre Phasengeschwindigkeit aufgrund der Wellenlängenverkürzung zunimmt. Bei niedriger Wellenzahl (< 3) können die (langen) Wellen stationär sein oder gar retrograd wandern. Dies ist bei den sogenannten Blockinglagen der Fall.“

Die Siebenschläferregel lässt mit rund 70% Eintreffwahrscheinlichkeit ein Andauern dieser Großwetterlage erwarten. Für uns Mitteleuropäer kann dies einen wiederholten Wechsel aus warmen bis heißen Trogvorderseiten im Wechsel mit kalten Trogrückseiten bis hin zur Möglichkeit von Bodenfrost in geschützten Mulden mittlerer Berglagen wie z.B. der Eifel oder des Sauerlandes bis in den August 2015 hinein bedeuten…: Ein Achterbahnsommer.

GFS-Tmin-Prognose vom 6.7.2015 für den 10.7.2015 mit der Möglichkeit für Bodenfrost im Sauerland und in der Eifel bei Tmi 2m = 2°C.
GFS-Tmin-Prognose vom 6.7.2015 für den 10.7.2015 mit der Möglichkeit für Bodenfrost im Sauerland und in der Eifel bei Tmin 2m = 2°C. Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsavneur.html

Der berechnete Temperaturverlauf für die Stadt ESSEN zeigt den Wechsel von warmen und kühlen Luftmassen im GFS-Hauptlauf (fette grüne Linie) in den kommenden zwei Wochen:

GFS-ENS-Prognose für die Temperaturen in 850 hPa (ca,.1500m). Der GFS-Hauptlauf (dicke grüne Linie) liegt im Wechsel deutlich über und unter dem vieljährigen Mittel (dicke rote Linie).
GFS-ENS-Prognose für die Temperaturen in 850 hPa (ca. 1500 m). Der GFS-Hauptlauf (dicke grüne Linie) liegt im Wechsel deutlich über und unter dem vieljährigen Mittel (dicke rote Linie). Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsavnmgeur.html

Sollten die Wettermodelle und der Siebenschläfer richtig liegen, können wir uns nach einem kühlen Juni 2015 und einem heißen Julistart in Deutschland auf weitere warme bis heiße Tage freuen…, und auf die erfrischend herbstlich kühlen Tage dazwischen.

Übrigens: Die Sonne befand sich am 4. Juli 2015 im Aphel, dem sonnenfernsten Punkt der jährlichen Erdumlaufbahn um die Sonne, die nun rund 152 Mill. km entfernt von der Erde etwas weniger heizt…; Anfang Januar im sonnennächsten Punkt, dem Perihel, werden es nur etwa 147 Mill. km sein…

Herzlich euer

Schneefan2015

Verwandte Themen:

Kühles erstes Halbjahr 2015 in Deutschland – Geht es noch kühler weiter?

http://notrickszone.com/2015/07/12/cold-realities-of-the-dwd-german-weather-services-warmed-up-press-releases/#sthash.EA89OtHo.dpbs

Advertisements

2 Gedanken zu “Siebenschläfer 2015: Achterbahnsommer zwischen Hitze und Bodenfrost in Sicht?

    1. Hallo Bernd,

      der Punkt ist, dass der DWD im aktuellen Jahreszeitentrend einen warmen Sommer 2015 prognostiziert, der Juni 2015 in Deutschland zum WMO-Klimamittel 1981-2010 bei 0,0 K T-Abweichung lag und zumindest der Juli 2015 von CFSv2 nun ebenfalls unter dem T-Durchschnitt geproggt wird… https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2015/07/12/cfsv2-juli-2015-in-deutschland-und-europa-unterkuehlt/

      Gruß

      Schneefan2015

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.