Wie „warm“ wird der November 2015 global? Satelliten zeigen Abkühlung gegenüber Oktober!

Update 2.12.2015: „UAH V6 Global Temperature Update for November 2015: +0.33 deg. C . The Version 6.0 global average lower tropospheric temperature (LT) anomaly for November, 2015 is +0.33 deg. C, down from the October, 2015 value of +0.43 deg. C.“

Nach einem global warmen Oktober 2015 auch bei den unverfälschten Satellitendaten von UAH und RSS gehen die Temperaturen in der mittleren globalen Troposphäre in der ersten Novemberdekade wieder deutlich um etwa -0,5 K zurück.

Die täglich fortgeschriebenen globalen Durchschnitts-Temperaturen in 7500m Höhe sind für das Jahr 2015 in der UAH-Grafik nach einem Höhenflug im Oktober unter die Werte der ebenfalls zeitweise von El Niño beeinflussten Jahre 2014, 2010, 2009, 2005 und 2002 gefallen: (zum Vergrößern anklicken)

Die Satellitenmessungen im Jahr 2015 (lilafarbene Linie) liefgen nach einem Höhenflug im Oktober in der ersten Novemberdekade am Ende (kleines weißes Quadrat) klar unter den Jahren 2014, 2009, 2010, 2009 und 2005.
Die Satellitenmessungen im Jahr 2015 (lilafarbene Linie) liegen in der mittleren Troposphäre bei 7500 m nach einem Höhenflug im Oktober in der ersten Novemberdekade am Ende (kleines weißes Quadrat) klar unter den Jahren 2014, 2010, 2009, 2005 und 2002: Quelle: AMSU-A Temperatures

Auch die täglich fortgeschriebenen durchschnittlichen globalen 2m-Temperaturen liegen nach dem Oktober-Rekordwert von +0,495 K Abweichung zum international üblichen modernen WMO-Klimamittel in der ersten Novemberdekade nur noch bei +0,361 K, was als Endwert bisher nur Rang 4 für den Monat November bedeutet:

Die Analyse der globalen 2m-Temperaturen zeigt von 1. bis 10. November 2015 eine Abweichung von 0,361 K zum international üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010. Quelle:
Die Analyse der globalen 2m-Temperaturen zeigt von 1. bis 10. November 2015 eine Abweichung von 0,361 K zum international üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010. Quelle: http://models.weatherbell.com/temperature.php

Während das seit Sommer 2015 andauernde kräftige El Niño-Ereignis im äquatorialen Pazifik eigentlich um etwa fünf Monate zeitversetzt eine weitere leichte globale Erwärmung wie bereits im Oktober erwarten lässt, deuten sich zumindest bisher für den November 2015 keine neuen Rekordwerte bei den Satellitentemperaturen und bei den 2m-Temperaturen an.

Da muss man natürlich abwarten, ob das so bleibt…:ENSO Update: SOI-Tageswert erstmals seit zwei Monaten positiv – El Niño beginnt zu schwächeln…

Herzlich euer

Schneefan2015

Verwandte Themen:

October 2015 Sea Surface Temperature (SST) Anomaly Update

Wieder nix mit “Super El Niño”? MEI schwächelt im Juli 2015!

ENSO-Prognosen im Sommer 2015: Zwischen Super-El Niño und völligem Ausfall des “Christkinds”

NOAA: Doch kein El Niño 2014 – Schellnhuber ENSO-Prognose hat versagt

Globale Abkühlung: La Niña 2016 in Sicht?

Super El Niño 2015 – oder spinnen die ENSO-Modelle?

Advertisements