Modelle: Kalter Polarwirbeltrog bringt die Eisheiligen 2016 pünktlich nach Mitteleuropa

Update 7.5.2016: Pfingsten 2016 wird kalt (ENS-Grafiken ganz unten), bis zu 70 cm Neuschnee in den Alpen erwartet.

Nach einem kalten Start in die ersten fünf Tage des Mai 2016 mit wiederholten Nachtfrösten in Deutschland…

Die Grafik der Uni Karlsruhe zeigt die Abweichungen der Temperaturen in Deutschland von 1. bis 5. Mai 2016 zum veralteten (kälteren) Klimamittel 1961-1990.
Die Grafik der Uni Karlsruhe zeigt die Abweichungen der Temperaturen in Deutschland von 1. bis 5. Mai 2016 von durchschnittlich -2,5 K zum veralteten (kälteren) Klimamittel 1961-1990. Zum modernen (milderen) Klimamittel 1981-2010 beträgt die Abweichung -3,4 K. Die erste Pentade (Fünftageszeitraum) im Mai 2016 ist in Deutschland deutlich zu kalt. Damit setzte sich die ungewöhnlich kalte Witterungsphase Ende April 2016 zunächst fort. Quelle: http://imkhp2.physik.uni-karlsruhe.de/wetterwerte.html

…stellen sich die Wettermodelle nun nach einer frühsommerlichen Phase auf das pünktliche Eintreffen der „Eisheiligen“ Mitte Mai um. Das war Ende April noch anders: Eisheilige oder Heißheilige ? CFSv2 und Statistik sehen eher kühlen Mai 2016 in Deutschland!

Die Stratosphärenmodelle von ECMWF und NOAA/GFS sehen heute übereinstimmend einen umfangreichen kalten Trog zur Monatsmitte über Mittel- und Südeuropa:

(zum Vergrößern anklicken)

ECMWF-Prognose vom 5. Mai 2016 für den arktischen Polarwirbel in 150 hPa (13000m) für den 13. Mai 2013. Über Mitteleuropa hat sich ein ausgedehnter kalter Trog einwickelt.
ECMWF-Prognose vom 5. Mai 2016 für den arktischen Polarwirbel in 150 hPa (13.000 m, untere Stratosphäre) für den 13. Mai 2013. Über Mittel- und Südeuropa hat sich ein ausgedehnter kalter Trog entwickelt, während vom Nordmeer über Island bis Grönland hoher Luftdruck herrscht. Quelle: http://www.geo.fu-berlin.de/met/ag/strat/produkte/winterdiagnostics/index.html
Die NOAA/GFS-Prognose vom 6.5.2016 für das Geopotential (Luftdruck) in 100 hPa (rund 16 km Höhe, untere Stratosphäre) am 14.5.2016. Ein umfangreicher und kräftiger kalter Trog liegt über Mitteleuropa. Quelle:
Die NOAA/GFS-Prognose vom 6.5.2016 für das Geopotential (Luftdruck) in 100 hPa (rund 16 km Höhe, untere Stratosphäre) am 14.5.2016. Ein umfangreicher und kräftiger kalter Trog des Polarwirbels liegt über Mitteleuropa. Über dem Nordatlantik liegt ein blockierender Hochdruckrücken. Quelle: http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/stratosphere/strat_a_f/#emcz

Die Wetterkarten von ECMWF, NOAA/GFS und vom kanadischen GEM rechnen es derzeit um Mitte Mai 2016 deshalb deutlich kälter als zuvor:

ECMWF-Prognose vom 6.5.2016 für die Temperaturen in 850hPa (1500 m) am 16.5.2016. Zwischen einem kräftigen Tief über Skandinavien und hohem Druck über dem Nordatlantik werden in breitem Strom hochreichende kalte und feuchte arktische Luftmassen nach West- und Mitteleuropa geführt. Quelle:
ECMWF-Prognose vom 6.5.2016 für die Temperaturen in 850hPa (1500 m) am 16.5.2016. Zwischen einem kräftigen Tief über Skandinavien und hohem Druck über dem Nordatlantik und dem Nordmeer werden in breitem Strom hochreichende kalte und feuchte arktische Luftmassen nach West- und Mitteleuropa geführt. Eisheiligenwetter…Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsecmeur.html
GFS-Prognose vom 6.5.2016 für die Temperaturen in 850hPa (1500 m) am 16.5.2016. Zwischen einem kräftigen Tief über Skandinavien und hohem Druck über dem Nordatlantik und dem Nordmeer werden in breitem Strom hochreichende kalte und feuchte arktische Luftmassen nach West- und Mitteleuropa geführt. Eisheiligenwetter...Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsecmeur.html
GFS-Prognose vom 6.5.2016 für die Temperaturen in 850hPa (1500 m) am 16.5.2016. Zwischen einem kräftigen Tief über Skandinavien und hohem Druck über dem Nordatlantik und dem Nordmeer werden in breitem Strom hochreichende kalte und feuchte arktische Luftmassen nach West- und Mitteleuropa geführt. Eisheiligenwetter…Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsecmeur.html
GFM-Prognose vom 6.5.2016 für die Bodenwetterkarte am 15.5.2016. Zwischen einem kräftigen Tiefkomplex über Osteuropa und Skandinavien und hohem Druck über dem Nordatlantik und dem Nordmeer werden in breitem Strom hochreichende kalte und feuchte arktische Luftmassen nach West- und Mitteleuropa geführt. Eisheiligenwetter...Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsecmeur.html
GFM-Prognose vom 6.5.2016 für die Bodenwetterkarte am 15.5.2016. Zwischen einem kräftigen Tiefkomplex über Osteuropa und Skandinavien und hohem Druck über dem Nordatlantik und dem Nordmeer werden in breitem Strom hochreichende kalte und feuchte arktische Luftmassen nach Nord- und Mitteleuropa geführt. Eisheiligenwetter…Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsecmeur.html

Ob die derzeitige weitgehende Übereinstimmung der unterschiedlichen Modelle für ein Eintreffen der Eisheiligen auch in diesem Jahr schon als sicheres Anzeichen gewertet werden kann…?

Die Eisheiligen-Statistik in Deutschland zeigt einen leichten Trend zur Abkühlung seit 75(!) Jahren…

Über die letzten 75 Jahre zeigen die Eisheiligen innerhalb des Mai-Monates einen negativen Trend, die fünf Tage wurden eindeutig kälter und nicht wärmer. Es sei noch darauf hingewiesen, dass der Start des Betrachtungszeitraumes, die Maimonate 1940 und 1941 besonders kalt waren.
Über die letzten 75 Jahre zeigen die Eisheiligen innerhalb des Mai-Monates einen negativen Trend, die fünf Tage wurden eindeutig kälter und nicht wärmer. Es sei noch darauf hingewiesen, dass der Start des Betrachtungszeitraumes, die Maimonate 1940 und 1941 besonders kalt waren, ein Verkürzen des Trendzeitraums z.B. auf die wärmeren Folgejahre nach 1940 und 1941 würde also den negativen Trend verstärken… Quelle: Die Eisheiligen werden immer kälter

Auch der Monat Mai in Deutschland trotzt allen Erwärmungsphantasien und wird seit 18 Jahren linear deutlich kälter:

Der Mai in Deutschland wird seit 18 Jahren kälter - Der Mai 2015 ist nach vom DWD um -0,2K nach unten korrigierten 12,3°C nun um -0,7°C kälter als das WMO-Klimamittel 1981-2010
Der Mai in Deutschland wird seit 18 Jahren kälter – Der Mai 2015 ist nach vom DWD um -0,2K nach unten korrigierten 12,3°C nun um -0,7°C kälter als das WMO-Klimamittel 1981-2010. Quelle: http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/wonnemonat-mai-neuerdings-leicht-unterkuehlt/

Weshalb sollte sich dies 2016 ändern, wo auch die globalen Temperaturen seit März 2016 fallen? „Global Warming“ Reality Check April 2016: Die globalen Temperaturen gehen weiter zurück

Update 7.5.2016 – Das NCEP und CMC-Modell-Ensemble (ENS 20+20 Member) erwartet kalte Pfingsten 2016:

Der Plot zeigt die am 7.5.2016 berechneten Abweichungen der 850hPa-Temperaturen (rund 1500m) für den 15.5.2016 (Pfingstsonntag). Die blauen Farben zeigen über Deutscgland negative Abweichungen bis zu -3 K (°C). Quelle:
Der Plot zeigt die am 7.5.2016 berechneten Abweichungen der 850hPa-Temperaturen (rund 1500m) vom WMO-Mittel 1981-2010 für den 15.5.2016 (Pfingstsonntag). Die blauen Farben zeigen über Deutschland negative Abweichungen bis zu -6 K (°C). Quelle: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fsenseur.html
Der Plot zeigt die am 7.5.2016 berechneten Abweichungen der 850hPa-Temperaturen (rund 1500m) für den 16.5.2016 (Pfingstmontag). Die blauen Farben zeigen über Deutscgland negative Abweichungen bis zu -6 K (°C). Quelle:
Der Plot zeigt die am 7.5.2016 berechneten Abweichungen der 850hPa-Temperaturen (rund 1500m) vom WMO-Mittel 1981-2010 für den 16.5.2016 (Pfingstmontag). Die blauen Farben zeigen über Deutschland negative Abweichungen bis zu -6 K (°C). Quelle: wie vor

Bergfex erwartet noch vor Pfingsten bis zu 70 cm Neuschnee vor allem in den Westalpen:

Bergfex-Prognose für die Alpen vom 7. bis 13.5.2016 mit bis zu 70 cm Neuschnee in den Westalpen (gelbe Farben). Quelle:
Bergfex-Prognose für die Alpen vom 7. bis 13.5.2016 mit bis zu 70 cm Neuschnee in den Westalpen (gelbe Farben). Quelle: http://www.bergfex.de/schneevorhersage/?t=0_144

Skiurlaub zu Pfingsten 2016 sollte also möglich sein…

 

Ein schönes Frühsommer-Wochenende wünscht euch euer

Schneefan2015

 

Verwandte Themen:

Eisheilige oder Heißheilige ? CFSv2 und Statistik sehen eher kühlen Mai 2016 in Deutschland!

Fünf Meter Rekordschnee auf der Zugspitze – Eisheilige bei der Arbeit

DWD-Korrektur: Mai und Frühling 2015 um -0,2°C weniger „warm“ als in den Pressemitteilungen gemeldet – Frühling 2015 nun um -1,4°C kälter als im Vorjahr

Advertisements