Sommerprognosen 2016 für Mitteleuropa – ENSO-Statistik sieht eher warmen Sommer

Der Sommer 2016 in Deutschland und Mitteleuropa sieht statistisch eher warm aus, wie der Durchschnitt der Sommertemperaturen der vergleichbaren El Niño-Jahre 1983 und 1998 erwarten lässt.

Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen der El Niño-Jahre 1983 und 1998 zeigt in grün/gelben Farben positive Abweichungen in großenTeilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher warmer Sommer 2016 zu erwarten. Quelle: wie vor
Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen der El Niño-Jahre 1983 und 1998 zeigt in grün/gelben Farben positive Abweichungen in großenTeilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher warmer Sommer 2016 zu erwarten. Quelle: http://www.esrl.noaa.gov/psd/cgi-bin/data/composites/printpage.pl

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sieht dagegen nach seiner verfehlten „warmen“ Frühjahrsprognose 2016 einen durchschnittlich temperierten Sommer in Deutschland:

(Zum Vergrößern abklicken)

Screenshot des DWD-Jahreszeitentrends von Mai 2016 für den Sommer 2016. Die ziemlich gleichmäßige Verteilung der Wahrscheinlichkeiten für die Temperturabweichungen zum international üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010 lassen derzeit einen nurchschnittlich temperierten Sommer 2016 in Deutschland erwaerten. Quelle:
Screenshot des DWD-Jahreszeitentrends von Mai 2016 für den Sommer 2016 (Juni, Juli, August) in Deutschland. Die ziemlich gleichmäßige Verteilung der Wahrscheinlichkeiten für die 2m-Temperaturabweichungen zum international üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010 lassen derzeit einen eher durchschnittlich temperierten Sommer 2016 in Deutschland erwarten. Quelle: http://www.dwd.de/DE/leistungen/jahreszeitentrend/jahreszeitentrend.html

Auch NOAA/CFSv2 prognostiziert aktuell einen durchschnittlich temperierten Sommer 2016 in Deutschland und Mitteleuropa mit geringen Unterschieden der Monate Juni, Juli und August 2016 untereinander.

NOAA/CFSv2-Prognose vom 17. Mai 2016 für die Temperaturabweichungen im Sommer 2016 in Europa. Die weißen Flächen in großen Teilen Europas weisen auf einen durchschnittlich temperierten Sommer auch in Deutschland hin. Quelle:
NOAA/CFSv2-Prognose vom 20. Mai 2016 für die 2m-Temperaturabweichungen im Sommer 2016 (Juni, Juli, August) in Europa. Die weißen Flächen in großen Teilen Europas weisen auf einen durchschnittlich temperierten Sommer auch in Deutschland hin. Quelle: http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/CFSv2/htmls/euT2me3Sea.html

Die IRI-Sommerprognose vom Mai 2016 rechnet dagegen höhere Wahrscheinlichkeiten für einen überdurchschnittlich warmen Sommer 2016 in großen Teilen Europas.

IRI-Prognose von Mai 2016 für die Wahrscheinlichkeiten eines eher warmen Sommers 2016 in großen Teilen Europas. Quelle:
IRI-Prognose von Mai 2016 für die Wahrscheinlichkeiten eines eher warmen Sommers 2016 (rötliche Farben) in großen Teilen Europas. Quelle: http://iri.columbia.edu/our-expertise/climate/forecasts/seasonal-climate-forecasts/

Das Peking-Modell zeigt im Mai 2016 in der 850 hPa-Fläche (rund 1500 m Höhe) einen leicht unterkühlten Sommer 2016 in großen Teilen Europas.

Prognose des Peking-Modells von Mai 2016 für die Abweichungen der Temperaturen in 850 hPa (rund 1500 m) im Sommer2016 in Europa. Die blauen Flächen weisen auf unterdurchschnittliche Temperaturen auch in Deutschland hin. Quelle:
Prognose des Peking-Modells von Mai 2016 für die Abweichungen der Temperaturen in 850 hPa (rund 1500 m) im Sommer 2016 in Europa. Die blauen Flächen weisen auf unterdurchschnittliche Temperaturen bis zu -0,5 K auch in Deutschland hin. Quelle: http://cmdp.ncc.cma.gov.cn/pred/en_cs.php

Die bisherige kühle Entwicklung des Frühjahrs 2016 in Deutschland

NOAA-Reanalyse der Abweichungen der 2m-Temperaturen vom internatonal üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010 in Deutschland im März und April 2016. Die lila/blau-farbenen Bereiche weisen unterdurchschnittliche Temperaturen in großen Teilen Deutschlands aus. Quelle:
NOAA-Reanalyse der Abweichungen der 2m-Temperaturen vom international üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010 in Deutschland vom 1. März bis einschließlich 17. Mai 2016. Die lila/blau-farbenen Bereiche weisen unterdurchschnittliche Temperaturen in großen Teilen Deutschlands aus. Quelle: http://www.esrl.noaa.gov/psd/data/composites/day/

…ähnelt der Entwicklung des ebenfalls unterkühlten Frühjahrs im El Niño-Jahr 1983.

Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen des El Niño-Jahres 1983 zeigt in blauen Farben negative Abweichungen in großen Teilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch eher ein eher kühles Frühjahr 2016 zu erwarten. Quelle: wie vor
Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen des El Niño-Jahres 1983 zeigt in blauen Farben negative Abweichungen in großen Teilen Deutschlands im Frühjahr 1983. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher kühles Frühjahr 2016 zu erwarten. Quelle: http://www.esrl.noaa.gov/psd/cgi-bin/data/composites/printpage.pl

Der Sommer im El Niño-Jahr 1983 war warm in großen Teilen Europas.

Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen im El Niño-Jahre 1983 zeigt in gelb/roten Farben positive Abweichungen in großenTeilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher warmer Sommer 2016 zu erwarten. Quelle: wie vor
Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen im El Niño-Jahre 1983 zeigt in gelb/roten Farben positive Abweichungen im Sommer 1983 in großen Teilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher warmer Sommer 2016 zu erwarten. Quelle: wie vor

Der Sommer im El Niño-Jahr 1998 war dagegen eher frisch in großen Teilen Deutschlands:

Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen im El Niño-Jahr 1998 zeigt in lila/blauen Farben negative Abweichungen in großenTeilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher kühler Sommer 2016 zu erwarten. Quelle: wie vor
Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen im El Niño-Jahr 1998 zeigt im Sommer (Juni, Juli, August) in lila/blauen Farben negative Abweichungen in großenTeilen Deutschlands. Deshalb wäre im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch ein eher kühler Sommer 2016 zu erwarten. Quelle: wie vor

Da kann man doch nur hoffen, dass sich der bisher recht passende statistische Vergleich der Temperaturentwicklungen im El Niño-Jahr 2016 mit dem El Niño-Jahr 1983 weiter fortsetzt…

Herzlich euer

Schneefan2015

 

Verwandte Themen:

El Niño ist tot, es lebe La Niña! – ENSO-Update Mai 2016

Schnee zu Pfingsten 2016 – Gehen die Eisheiligen in die Verlängerung?

Eisheilige oder Heißheilige ? CFSv2 und Statistik sehen eher kühlen Mai 2016 in Deutschland!

Drei Jahre Super-La Niña mit globaler Abkühlung? – ENSO-Update April 2016

„Global Warming“ Reality Check April 2016: Die globalen Temperaturen gehen weiter zurück

 

Advertisements