Oroville-Stausee aktuell: Täglicher Zuwachs um 6,4 Millionen Kubikmeter! Tägliche Reparaturkosten bei 4,7 Mill. US-Dollar!

UPDATE 17.3.2017: Beschädigter Hauptüberlauf rechtzeitig vor starken Niederschlägen und Tauwetter wieder geöffnet! Oroville Update: Water Roars Down Spillway Again; Erosion Fears Persist.

Der immer noch stark beschädigte Hauptüberlauf wurde am 17.3.2017 aus Sorge vor weiteren starken Niederschlägen und vor Tauwetter in den Bergen wieder geöffnet, um den Wasserspiegel zu senken. Damit soll ein erneutes Überfließen des fast zerstörten Notablaufs verhindert werden, das Mitte Februar 2017 zur Evakuierung von fast 200.000 Menschen unterhalb des Oroville-Staussees führte. Das Wasser stürzt neben dem eigentlichen Ablaufbauwerk in den Feather River, weil die Zeit für eine Reparatur der verheerenden Schäden bisher nicht ausreichte. Die Sorge vor weiterer Erosion ist groß. Quelle: wie vor
Am 17.3.2017 um 12:00pm (nachmittags) Ortszeit (PST = Pacific Standard Time/Sommerzeit ab 12.3.2017 = -7 UTC/-8 MEZ) hat das Volumen des Lake Oroville erstmals nicht wieder zugenommen, nachdem der Hauptüberlauf nach den umfangreichen Reparaturen wieder geöffnet wurde (CFS OUT stark steigend). Zuvor waren um 6:00am (vormittags) die 3 Millionen AF (3,7 Mill. m³/Tonnen)  überschritten worden. Quelle: http://rdcfeeds.redding.com/lakelevels/oro.cfm
Plot vom täglichen Stauvolumen (STORAGE) des Oroville-Stausees in amerikanischen Acre-feet (AF), 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³). Die Werte steigen seit Ende Februar 2017 bis zum 16.3.2017 auf 3 Millionen AF (3,7 Milliarden m³) stetig an. Ab 17.3.2017 fällt das Volumen nach Öffnung des noch immer schwer beschädigten Hauptüberlaufs erstmals wieder. Quelle: Plot ORO Data (auch in scheinbare leere Plotfenster klicken).

UPDATE 16.3.2017: Starke Niederschläge mit Tauwetter in Sicht! (s. Grafiken).

Die WO-Prognose für Niederschläge im Raum Oroville/Kalifornien vom 16.3.2017 für die kommenden 8 Tage. Ab Sonntag, 18.3.2017, werden Niederschlagsmengen bis zu 100 mm/m² bei Tmax zwischen 14 und 23°C erwartet. Das bedeutet zusätzlich starkes Tauwetter bis etwa 1500 m Höhe...Quelle: http://www.wetteronline.de/wettertrend/oroville
NOAA-Prognose vom 15.3.2017 für die Niederschlagswahrscheinlichkeit in den USA vom 23. bis 29.3.2017. Die mit dem Buchstaben -A- gekennzeichneten grünen Flächen weisen auf Gebiete mit überdurchschnittlichen Niederschlägen hin. Ganz Kalifornien (linkes A) soll mit einer Wahrscheinlichkeit  von 50 – 60% überdurchschnittliche Niederschläge erhalten, die Gefahr von erneuten Überschwemmungen und überlaufenden Stauseen dauert weiter an. Dabei werden in goßen Teilen Kaliforniens bis zu 5 inches (127 mm)  Niederschlag/m² erwartet. Quelle: http://www.cpc.ncep.noaa.gov/
OROVILLE-Plots von täglicher Stauhöhe (RES ELE in FEET=0,3048m) und Stauvolumen (STORAGE) in amerikanischen Acre-feet (AF), 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³). Beide Werte steigen seit Ende Februar 2017 stetig an. Quelle: Plot ORO Data
Am 17.3.2017 um 6:00am (vormittags) Ortsszeit (PST = Pacific Standard Time/Sommerzeit ab 12.3.2017 = -7 UTC/-8 MEZ) hat das Stauvolumen (STORAGE) des Lake Oroville erstmals wieder die 3 Millionen AF überschritten. Das Stauvolumen (STORAGE) wird in amerikanischen Acre-feet (AF) angegebenen, 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³), 3 Millionen AF sind rund 3,7 Milliarden m³/Tonnen oder 3,7 Billionen Liter Wasser. Quelle: http://rdcfeeds.redding.com/lakelevels/oro.cfm

Die Reparaturen nach den schweren Schäden am Dammbauwerk des Oroville-Stausees in Kalifornien dauern an und kosten täglich 4,7 Millionen US-Dollar!

Schwere Bagger am Feather River unterhalb des zerstörten Hauptüberlaufs am Oroville-Stausee Anfang März 2017. Die außer Kontrolle geratenen Wassermassen haben neben dem zerstörten Hauptüberlauf Massen von Geröll und Schutt in den Fluß geschwemmt. Dadurch wurde der Feather River aufgestaut und die Wasserturbinen oberhalb des Gerölldamms mussten abgeschaltet werden: Der Abfluss am Oroville-Stausee lag für mehrere Tage bei NULL. Quelle: March 10: Releases Ramped Up

Eine Luftaufnahme vom 27.2.2017 nach dem Schließen des Hauptüberlaufs macht das Ausmaß der Schäden deutlich:

Die Luftaufnahme des Oroville-Dammbauwerks vom 27.2.2017 macht das ungeheure Ausmaß der Schäden deutlich. Der Notüberlauf links neben dem Hauptüberlauf hat das Gelände samt Straße und Bäumen weggerissen. Der Hauptüberlauf ist im unteren Teil völlig zerstört, die Wassermassen sind nach rechts ausgebrochen und haben einen großen Teil des Berges in den Feather River gerissen. Der Schuttberg (grau) staut den Fluss auf, so dass der Wasserfall in die Generatoren des Wasserkraftwerks (rechts unterhalb des Hauptstaudamms) für mehrere Tage gestoppt werden musste. Quelle: Große Schäden am Oroville-Staudamm: Ablauf gestoppt, die Schäden sind gewaltig + Video

Wegen der katastrophalen Schäden am Notüberlauf und am Hauptüberlauf des Lake Oroville kann dort noch immer kein Wasser abgelassen werden.

Das Volumen des Stausees nimmt täglich um mehr als 6,4 Millionen Kubikmeter zu, weil der Zufluss stärker ist als der Abfluss durch die fünf  Tunnels des Kavernenkraftwerks für den Antrieb der Wassergeneratoren.

(zum Vergrößern anklicken)

Die Tabelle zeigt die vorläufigen täglichen Werte des Oroville-Stausees in Kalifornien. Seit dem 28.2.2017 steigt der Pegel des Lake Oroville wieder (RES ELE und STORAGE). Die Füllstandsangaben sind in amerikanischen Acre-feet (AF) gemacht, 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³). Der Zulauf übersteigt den Abfluss zeitweise um rund 500 Kubikmeter (m³) pro Sekunde. Der CFS (Cubic Foot per Second = 36,4 CFS= 1 m³) INFLOW ist größer als der CFS OUTFLOW. Seit dem 10.3.2017 laufen alle fünf Turbinen volle Kraft mit einem maximalen Abfluss von knapp 13.000 CFS (368m³/sec.) bei einem durchschnittlichen Zufluss von rund 442 m³/sec. (16.100 CFS). Der Zufluss  übersteigt den Abfluss also um 74 m³ pro Sekunde. Das sind 74 x 3600 = 266.400 m³ pro Stunde oder 6,4 Millionen m³ am Tag. Quelle: https://cdec.water.ca.gov/cgi-progs/queryDaily?ORO

UPDATE 17.3.2017: Täglicher Zuwachs auf 13 Mill. m³ verdoppelt!

Die Tabelle zeigt die vorläufigen täglichen Werte des Oroville-Stausees in Kalifornien. Seit dem 28.2.2017 steigt der Pegel des Lake Oroville wieder (RES ELE und STORAGE). Die Füllstandsangaben sind in amerikanischen Acre-feet (AF) gemacht, 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³). Der Zulauf übersteigt den Abfluss zeitweise um rund 500 Kubikmeter (m³) pro Sekunde. Der CFS (Cubic Foot per Second = 36,4 CFS= 1 m³) INFLOW ist größer als der CFS OUTFLOW. Seit dem 10.3.2017 bis zum 14.3.2017 laufen alle fünf Turbinen volle Kraft mit einem maximalen Abfluss von knapp 13.000 CFS (368m³/sec.) bei einem durchschnittlichen Zufluss von rund 442 m³/sec. (16.100 CFS). Der Zufluss  übersteigt den Abfluss also um 74 m³ pro Sekunde. Das sind 74 x 3600 = 266.400 m³ pro Stunde oder 6,4 Millionen m³ durchschnittlich am Tag. Am 16.3.2017 übersteigt der Zufluss den Abfluss um 5556 CFS/Sekunde, also 153 m³ x 3600 = 550800m³/Stunde x 24 = 13,2 Millionen m³/Tag. Die Tendenz der letzten fünf Tage ist steigend, da der Abfluss derzeit wegen der andauernden Reparaturen an den Überläufen nur über die fünf Turbinen möglich ist, die mit maximaler Kraft laufen.  Quelle: https://cdec.water.ca.gov/cgi-progs/queryDaily?ORO

Luftaufnahmen zeigen das Ausmaß der katastrophalen Schäden am Überlauf des Oroville-Stausees!

Oroville Dam's crippled spillway is inspected via helicopter after it was shut off Feb. 27, 2017, in Oroville, Calif. (Photo: Paul Kitagaki Jr., AP). Quelle: wie vor
Zum Vergrößern anklicken: „Oroville Dam’s crippled spillway is inspected via helicopter after it was shut off Feb. 27, 2017, in Oroville, Calif. (Photo: Paul Kitagaki Jr., AP)“. Die riesigen Wassermassen haben sich rechts vom stark zerstörten Hauptüberlauf einen neuen Weg durch die Felsmassen gegraben. Oben hinter dem mächtigen neuen Graben liegt der Hauptdamm des Oroville-Stausees, der sich unmittelbar an die Krone des Hauptüberlaufs nach rechts anschließt. (s. nächstes Foto). Quelle: wie vor
Der zerstöre Hauptüberlauf des Oroville-Stausees am 27.2.2017. Der Wasserabfluss wurde gestoppt, um Reparaturen durchzuführen. Quelle: wie oben
Zum Vergrößern anklicken: Der zerstörte Hauptüberlauf des Oroville-Stausees am 27.2.2017. Der Wasserabfluss wurde gestoppt, um die Geröllmassen im Fluss zu beseitigen. Der Fluss wird dadurch aufgestaut und der erhöhte Wasserspiegel führt zur Störung des Stauwasserkraftwerks am Hauptdamm. Links neben dem Hauptüberlauf ist das zerstörte Gelände unterhalb des Notüberlaufdamms zu sehen, der mit riesigen Mengen hell erscheinender Sand- und Gesteinssäcke gestützt wird. Quelle: wie oben
Die Luftaufnahme vom 13.2.2017 zeigt den Notüberlauf mit dem völlig zerstörten Gelände unterhalb, eine Straße wurde weggerissen. Der ebenfalls zerstörte Hauptüberlauf (oben) musste geöffnet werden, um den Notüberlauf zu stoppen. Quelle: wie oben
Die Luftaufnahme vom 13.2.2017 zeigt den Notüberlauf mit dem völlig zerstörten Gelände unterhalb, eine Straße wurde weggerissen. Der ebenfalls zerstörte Hauptüberlauf (oben) musste geöffnet werden, um den Notüberlauf zu stoppen und einen Bruch des Notüberlaufdamms durch Unterspülung zu verhindern. Quelle: wie oben
Nahaufnahme der weggerissenen Straße unterhalb des Notüberlaufdamms am Oroville-Stausee/Kalifornien. Quelle: wie oben
Nahaufnahme der weggerissenen Straße unterhalb des Notüberlaufdamms am Oroville-Stausee/Kalifornien vom 13.2.2017. Wegen der schweren Schäden am Notüberlauf musste der ebenfalls bereits stark beschädigte Hauptüberlauf wieder geöffnet werden, was zu weiteren schweren Schäden dort führte, weil sich das Wasser neue Wege seitlich des Hauptüberlaufs suchte. (s. erstes Foto). Quelle: wie oben. Siehe auch  Daily UPDATES und Photo Gallery

Siehe auch: Fotostrecke: Was vom zerstörten Hauptüberlauf übriggeblieben ist…

Ungeheure Schneemassen in Kaliforniens Bergen warten auf Tauwetter!

Der Plot zeigt die teils rekordhohen Schneemengen in den Bergen Nord-, Mittel- und Südkaliforniens ab November 2016 als potentielle Wassermengen am 8.3.2017 im Verhältnis zum mittleren Höchststand am 1.4. des Jahres. Landesweit werden 168%, also bereits Anfang März zwei Drittel über dem normalen Höchststand am 1.4. (!) angezeigt. Die bisherigen Höchststände in den El Nino-Jahren 1982/83 (grüne Linie) sind nach El Nino 2015/2016 im Jahr 2017 teilweise bereits erreicht oder überschritten worden (blaue Linie). Quelle: http://cdec.water.ca.gov/cgi-progs/products/PLOT_SWC.pdf
Die Grafik zeigt den Füllstand der Stauseen in Kalifornien am 14.3.2017. Die beiden größten Stauseen Lake Shasta und Lake Oroville im Norden Kaliforniens sind nach den El Nino-Jahren 2015/16 mit 99% und mit 116% für die Jahreszeit gut gefüllt bzw. deutlich über dem Mittel. Die Füllstandsangaben sind in amerikanischen Acre-feet (AF) gemacht, 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³). Der maximale Füllstand des Shasta-Lake beträgt also rund 5,6 Milliarden Kubikmeter/Tonnen, beim Lake-Oroville sind es maximal 4,4 Milliarden m³, die Anfang Februar 2017 erstmals seit 1968 nach der Erstellung des mit 235 m  höchsten Staudamms der USA überschritten wurden. Quelle: Major Reservoir Current Conditions (Graphs)
Der Oroville-Stausee in Kalifornien war Anfang Februar 2017 erstmals in seiner Geschichte mit 101 % über seine Maximalkapazität gefüllt und lief über, sowohl am Notüberlauf als auch am Hauptüberlauf entstanden schwere Schäden. Vorsorglich wurden unterhalb des Staussees zunächst Schulen geschlossen, dann wurden fast 200.000 Menschen für mehrere Tage vorsorglich evakuiert. Obwohl in der Folge große Mengen Wasser abgelassen wurden, konnte der Pegel (kräftige blaue Linie) wegen starker Niederschläge bisher nur auf die alten jahreszeitlichen Höchststände der nassen El Nino-Jahre 1982/83 (grüne Linie) und 1998/99 (gelbe Linie) gesenkt werden und steigt seit Ende Februar 2017 wieder. Quelle: http://cdec.water.ca.gov/cdecapp/resapp/resDetailOrig.action?resid=ORO

In den Bergen warten Rekordschneemengen auf die Schneeschmelze, die vor allem ab Ende April regelmäßig für starke Zuflüsse sorgt und zu  Jahreshöchstständen führt. Die Füllstandsangaben sind in amerikanischen Acre-feet (AF) gemacht, 1 Acre-feet entspricht 1233,48 Kubikmeter (m³). Der aktuelle Füllstand des Oroville-Stausees von knapp 3 Millionen AF beträgt also rund 37 Milliarden Kubikmeter (m³) Wasser.

Da kann man doch nur hoffen, dass die umfangreichen und teuren Reparaturarbeiten sachgerecht ausgeführt und zeitgerecht vor Beginn der Schneeschmelze fertig werden…

Herzlich euer

Schneefan2015

Verwandte Themen:

Höchster Staudamm der USA droht zu bersten! 188.000 Menschen in Kalifornien evakuiert!

Bricht der Staudamm, droht Kalifornien auszutrocknen

California: Sierra Snowpack Still on Track for Record Year, 

Große Schäden am Oroville-Staudamm: Ablauf gestoppt, die Schäden sind gewaltig + Video

„Unendliche“ Dürre in Kalifornien beendet! Schwere Regen- und Schneefälle füllen die großen Stauseen – die Landschaft ergrünt!

Kaliforniens größte Stauseen sind gut gefüllt – El Niño war fleißig!

Das klägliche Versagen der IPCC-Klimamodelle – Die Sonne bestimmt Wetter und Klima, nicht das lebensnotwendige CO2!

More Data Manipulation By NOAA, NASA, HadCRUT… Cooling The Past, Warming the Present

Schwache Sonne – kühle Erde: Wie schwach wird der nächste Sonnenzyklus nach 2020 ?

La Niña kühlt die Erde ab! Kein neuer globaler Wärmerekord 2016 trotz El Niño! „Global Warming“ Reality Check Dezember 2016

Grönlandeis mit Rekordwachstum im Jahr 2016

Damning Questions About Oroville

Friday Funny: In California, ‘children just aren’t going to know what drought is’

Lessons learned from the end of California’s “permanent drought”

Damaged Lake #OrovilleDam spillway being sacrificed with high releases – now about 4 feet to top

Medien: Schwere Überschwemmungen an der Ostküste Australiens – Mindestens drei Menschen sterben im Hochwasser

Die wunderbare Welt der Temperaturdaten-Korrekturen: Und plötzlich hatte sich der Trend ins Gegenteil verkehrt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s