Die WO-Grafiken zeigen die ungewöhnlich eisigen Tiefsttemperaturen (Tmin) gleichzeítig in Nordamerika und in Europa am 7.1.2017. Quelle:

Wie kalt wird das Jahr 2017? Schwächste Sonnenaktivität seit 200 Jahren!

Die globalen Temperaturen und auch die Temperaturen in Deutschland werden im Jahr 2017 weiter zurückgehen, weil die Sonnenaktivität so schwach ist wie seit 200 Jahren nicht mehr. Die Sonnenfleckenaktivität im aktuellen Sonnenzyklus (SC) Nr. 24 ist ähnlich schwach wie zuletzt … Wie kalt wird das Jahr 2017? Schwächste Sonnenaktivität seit 200 Jahren! weiterlesen

Die UAH-Grafik zeigt die monatlichen Abweichungen (blaue Linie) der globalen Temperaturen der unteren Troposphäre mit Schwerpunkt um 1500 m (TLT) sowie den laufenden Dreizehnmonatsdurchschnitt (rote Linie) von Dezember 1998 bis Dezember 2016. Wegen eines kräftigen global zeitversetzt wärmenden El Niño-Ereignisses ab Sommer 2015 gab es auch bei den unverfälschten Datensätzen von UAH nach Monats-Rekordwerten von November 2015 bis März 2016 ab Juni einen deutlichen Rückgang auf 0,34 K gegenüber den Vormonaten Mai und April. Im Juli und August 2016 stagniert die globale Abkühlung mit einem geringen Anstieg auf 0,44 K Abweichung vorübergehend, Quelle:

La Niña kühlt die Erde ab! Kein neuer globaler Wärmerekord 2016 trotz El Niño! „Global Warming“ Reality Check Dezember 2016

Trotz des kräftigen global wärmenden El Niño-Ereignisses 2015/16 zeigen die unverfälschten Satellitendaten im Jahr 2016 keine neuen signifikanten globalen Wämerekorde gegenüber dem El Niño-Jahr 1998. Im Dezember 2016 sind die globalen Temperaturen bei den Satellitendaten von UAH mit einer Abweichung von 0,24 … La Niña kühlt die Erde ab! Kein neuer globaler Wärmerekord 2016 trotz El Niño! „Global Warming“ Reality Check Dezember 2016 weiterlesen

Die globalen Temperaturabweichungen der unteren Troposphäre mit Schwerpunkt um 1500 m Höhe (TLT) von RSS zeigen nach dem kräftigen El Niño-Ereignis seit NH-Sommer 2015 und Rekordtemperatur im Februar 2016 von Januar bis einschließlich November 2016 im linearen Trend kräftig nach unten (grüne Linie). Quelle:

UN-Weltklimakonferenz erfolgreich: Die globalen Temperaturen gehen 2016 stark zurück! „Global Warming“ Reality Check November 2016

Nach dem Absturz der globalen Land-Temperaturen im Oktober geht es bei den globalen Satellitendaten von UAH und RSS im Jahr 2016 trotz eines geringen Anstiegs im November insgesamt weiter deutlich abwärts. Das Jahr 2016 wird kein global rekordwarmes Jahr bei … UN-Weltklimakonferenz erfolgreich: Die globalen Temperaturen gehen 2016 stark zurück! „Global Warming“ Reality Check November 2016 weiterlesen

Moleküle aus den Ausdünstungen von Bäumen erweisen sich als verblüffend effektive Wolkenkeime. Quelle:

CERN-Sensation: Die Wälder bilden Wolken als Schutz vor Sonnenbrand! Kosmische Strahlung verstärkt Wolkenbildung bis zum 100fachen!

Die Wälder der Erde schützen sich durch Wolkenbildung vor Sonnenbrand. Mit dem massenhaften Ausstoß von biogenen Aerosolen erzeugen sie Wolkenkondensationskeime, die für verstärkte Wolkenbildung sorgen. Dazu wird kein Schwefeldioxid (SO2) gebraucht, wie bisher fälschlich angenommen wurde. Die Wolkenbildung wird durch … CERN-Sensation: Die Wälder bilden Wolken als Schutz vor Sonnenbrand! Kosmische Strahlung verstärkt Wolkenbildung bis zum 100fachen! weiterlesen

Die Grafiken stellen die von NOAA/CFSv2 berechneten SSTA vor (links) und nach (rechts) der Behebung des Programmierfehlers dar. Quelle:

Wie „warm“ wird das Jahr 2016? NOAA/CFSv2 korrigiert ENSO-Prognose stark nach unten!

Das ENSO-Modell CFSv2 der amerikanischen Wetterbehörde NOAA hatte erhebliche Mängel in der Programmierung und deshalb als einziges Modell für 2016 ein Andauern der global wärmenden El Niño-Bedingungen angesagt: NOAA: Die kalte La Niña kommt schon im Sommer 2016 – ENSO-Update … Wie „warm“ wird das Jahr 2016? NOAA/CFSv2 korrigiert ENSO-Prognose stark nach unten! weiterlesen

Die Sonne hat am 30.3.2016 nur einen einzigen von der Erde gut sichtbaren Sonnenfleck knapp nördlich des Sonnenäquators. Der Fleck AR2526 besitzt ein stabiles Magnetfeld  und neigt deshalb nicht zu Flares oder Masseauswürfen (CME). Die Sonnenaktivität ist sehr gering.

Sonnenaktivität ungewöhnlich schwach: Nur ein einziger Sonnenfleck Ende März 2016

Update 31.3.2016: Sensationelle Teleskopaufnahme vom einzigen Sonnenfleck, in den die gesamte Erde zweimal hineinpasst (ganz unten). Schwache Sonne – kühle Erde: Die Sonnenaktivität ist Ende März 2016 stark zurückgegangen, die Sonne zeigt nur einen einzigen von der Erde aus sichtbaren … Sonnenaktivität ungewöhnlich schwach: Nur ein einziger Sonnenfleck Ende März 2016 weiterlesen