Die DWD-Frontenprognose vom 14.9.2016 für den 15.9.2016. Tief Stepanie mit Kernen über der Biskaya und dem Ärmelkanal schocjt eine Kaltfront/Mischfront über Mitteeuropa nach Nordosten. Dahinter stömt zunächst mäßig kühle Luft mit teils heftigen Gewittern ein, danach erfolgt unterr Einbeziehung kälterer Luftmassen vom Nordatlantik weitere Abkühlung. Quelle:

Wintereinbruch in den Hochalpen: Starke Schneefälle am kommenden Wochenende erwartet!

Update 19.9.2016: Fotostrecke: Wettersturz mit Wintergruß in den Alpen – Schnee bis 1500 m runter! Mit starken Schneefällen und über einen Meter Neuschnee vor allem in den Hochlagen der Westalpen kündigt sich der Winter Mitte September 2016 an. Die erwartete … Wintereinbruch in den Hochalpen: Starke Schneefälle am kommenden Wochenende erwartet! weiterlesen

Die UAH-Grafik zeigt die monatlichen Abweichungen (blaue Linie) der globalen Temperaturen der unteren Troposphäre (TLT) sowie den laufenden Dreizehnmonatsdurchschnitt (rote Linie) von Dezember 1998 bis Mai 2016. Wegen eines kräftigen global zeitversetzt wärmenden El Niño-Ereignisses ab Sommer 2015 gab es auch bei den unverfälschten Datensätzen von UAH nach Monats-Rekordwerten von November 2015 bis  März 2016 nun im Mai mit einer Abweichung von 0,55 K einen deutlichen Rückgang um 0,16 K gegenüber dem Vormonat April. Der Mai 2016 liegt nur noch auf Rang 2 von 38 Jahren hinter Mai 1998 mit 0,64 K Abweichung. Quelle: wie vor

Die globale Abkühlung verstärkt sich – „Global Warming“ Reality Check Mai 2016

Update 9.6.2016: Absturz um -0,8 K im maßgeblichen Niño-Gebiet 3.4 (s. unter Monthly Niño-3.4 index). Update 6.6.16: The Pause Update: May 2016 – Die globale Erwärmungspause dauert an. Die globale Abkühlung hat sich im Mai 2016 gegenüber den Vormonaten sowohl bei den Satellitendaten … Die globale Abkühlung verstärkt sich – „Global Warming“ Reality Check Mai 2016 weiterlesen

Die globalen Temperaturabweichungen der unteren Atmosphäre (TLT) von RSS zeigen trotz eines kräftigen El Niño-Ereignisses seit NH-Sommer 2015 und Rekordtemperatur in einem Februar 2016 seit Beginn der Satellitenmessungen im Dezember 1978 weiterhin keine Erwärmung von Ende 1997 bis einschließlich Februar 2016. Quelle:

„Global Warming“ Reality Check Februar 2016: Die globale Erwärmungs“pause“ seit 1997 setzt sich fort – RSS 0,94

Update 21.3.2016: UAH 6.0 seit 18 Jahren und 10 Monaten ohne globale Erwärmung: Mit der Rekordabweichung von 0,94 K im Februar 2016 ist der leichte negative lineare Trend der globalen Satellitentemperaturen der unteren Troposphäre (TLT) von RSS seit Ende 1997 … „Global Warming“ Reality Check Februar 2016: Die globale Erwärmungs“pause“ seit 1997 setzt sich fort – RSS 0,94 weiterlesen

Analyse der Abweichungen der Durchschnittstemperaturen in Europa im Januar 2016 vom international üblichen modernen WMO-Klimammittel 1981-2010. Die grünen und blauen Farben in großen teilen Europas zeigen die teils kräftigen negativen Abweichungen vor allem in Nord- und Osteuropa, aber auch im nordöstlichen Mitteleuropa. Quelle:

DWD startet mit Falschmeldung ins neue Jahr 2016: Januar 0,2 Grad kälter als gemeldet! Wie kalt wird der Februar 2016?

Die Serie von zu warm geschätzten DWD-Pressemitteilungen im Jahr 2015 reißt auch im neuen Jahr nicht ab: Der Januar 2016 in Deutschland war nach zwei Kältewellen und mit gemessenen 1,0° C Duchschnittstemperatur um 0,2°C kälter als in der Pressemitteilung vom … DWD startet mit Falschmeldung ins neue Jahr 2016: Januar 0,2 Grad kälter als gemeldet! Wie kalt wird der Februar 2016? weiterlesen

NOAA-Hurrikan-Prognose für die kommnenden beiden Tage im Ostpazifik: Es sind keinerlei TC-Aktivitäten zu erwarten: Quelle: wie vor

NOAA: Hurrikan-Flaute im Nordatlantik und im Ostpazifik – Keinerlei Aktivitäten in den kommenden zwei Tagen!

In den kommenden beiden Tagen sind Ende Oktober 2015 keinerlei Wirbelsturmaktivitäten im Nordatlantik und im Ostpazifik zu erwarten, obwohl die Hurrikansaison noch bis Ende November andauert. Dies teilt das amerikanische National Hurricane Center heute mit: (zum Vergrößern anklicken) Nach dem … NOAA: Hurrikan-Flaute im Nordatlantik und im Ostpazifik – Keinerlei Aktivitäten in den kommenden zwei Tagen! weiterlesen

DWD-Tabelle für die durcgschnittlichen Lufttemperaturen im Sommer in Deutschland. Quelle:

DWD-Korrektur: Sommer 2015 weniger warm als gemeldet – Differenz der Klimaperioden im August frisiert…?

Zum sechsten Mal in Folge hat der DWD eine zu warme Pressemitteilung herausgeben: Nach April, Mai, Frühling, Juni und Juli 2015 ist auch der Sommer 2015 zu warm gemeldet worden. Dies war die DWD-Pressemitteilung vom 28.8.2015 für den Sommer 2015: … DWD-Korrektur: Sommer 2015 weniger warm als gemeldet – Differenz der Klimaperioden im August frisiert…? weiterlesen