August oder Dezemnber? Schon wieder Augustschnee auf der Zugspitze. Foto vom 10.8.2016, ca. 08.30 Uhr MESZ. Quelle:

DWD-Satire: „Weltweit wird der Sommer 2016 die bisherigen Wärmerekorde brechen.“

„Wir stecken mitten im Klimawandel“, sagt Paul Becker, Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes. Weltweit wird der Sommer 2016 die bisherigen Wärmerekorde brechen. Diesen ausgemachten meteorologischen Unsinn verbreiten aktuell die Nachrichtenagenturen afp und dpa, und das ZDF macht – wie immer – … DWD-Satire: „Weltweit wird der Sommer 2016 die bisherigen Wärmerekorde brechen.“ weiterlesen

Der Durchschnitt der ENSO-Modelle - einschließlich NOAA/CFSv2 - sieht Mitte August 2016 mit -0,5 K SSTA  schwache La Niña-Bedingungen  (ab - 0,5 K und kälter) im NOVEMBER 2016. Dabei liegen die Modelle von JMA mit kräftigen La Niña-Bedingungen von -1,2 K und ECMWF mit nahe Null K und neutralen Bedingungen weit auseinander. Quelle:

La Niña ist da – ENSO-Modelle völlig uneinig über den weiteren Verlauf: ENSO-Update August 2016

Seit Juni 2016 ist das vorübergehend global wärmende Wetterphänomen „El Niño“ Geschichte, im äquatorialen Pazifik hat seit Mitte Juli die global kühlende „La Niña“ die Regie übernommen, die Erde kühlt ab. Die Tages-Abweichungen der Meeresoberflächentemperaturen (SSTA) im maßgeblichen Niño-Gebiet 3.4 … La Niña ist da – ENSO-Modelle völlig uneinig über den weiteren Verlauf: ENSO-Update August 2016 weiterlesen

Webcam-Foto des DWD vom Schnee auf der Zugspitze am 18. Juni 2016. Mit 330cm wurde die höchste Schneemenge seit 1999 gemessen. Quelle: wie vor

DWD: Der Juni 2016 in Deutschland war überwiegend WARM! Hat da jemand einen Clown gefrühstückt…?

Update 1.7.2016 – ABSTURZ DER GLOBALEN TEMPERATUREN:  UAH Global Temperature Update for June 2016: +0.34 deg. C (siehe ganz unten). Der Juni 2016 im verregneten und unsommerlich kühlen Deutschland war überwiegend warm. Dies teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) – wie … DWD: Der Juni 2016 in Deutschland war überwiegend WARM! Hat da jemand einen Clown gefrühstückt…? weiterlesen

Die NOAA-Reanalyse der T-Abweichungen der El Niño-Jahre 1983 und 1998 zeigt in blauen Farben negative Abweichungen in großen Teilen Deutschlands. Deshalb ist im vergleichbaren El Niño-Jahr 2016 statistisch eher ein kühler Mai 2016 zu erwarten. Quelle:

Eisheilige oder Heißheilige ? CFSv2 und Statistik sehen eher kühlen Mai 2016 in Deutschland!

Nach zwei eher unterkühlten Frühlingsmonaten März und April 2016 in Deutschland mit wiederholten Schneefällen bis ins Flachland auch noch Anfang und Ende April sind die Aussichten für den Mai 2016 deutlich zweigeteilt. Update 1.5.2016: WO-Fotostrecke – Tief verschneites Sauerland am … Eisheilige oder Heißheilige ? CFSv2 und Statistik sehen eher kühlen Mai 2016 in Deutschland! weiterlesen

Quelle: wie vor

Deutscher Wetterdienst mit Aprilscherz: Märzwinter 2016 mit wiederholten Schneefällen in Deutschland war MILD!

Update 23.4.2016: Trend: Spätfröste und Schneeflocken. Ei der Daus! Der Deutsche Wetterdienst zeigt Humor: Der unterkühlte März 2016 in Deutschland mit wiederholten Schneefällen bis ins Flachland war laut Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom 30.3.2016 MILD.   „Aktuelle Pressemitteilung   … Deutscher Wetterdienst mit Aprilscherz: Märzwinter 2016 mit wiederholten Schneefällen in Deutschland war MILD! weiterlesen

NOAA-Hurrikan-Prognose für die kommnenden beiden Tage im Ostpazifik: Es sind keinerlei TC-Aktivitäten zu erwarten: Quelle: wie vor

NOAA: Hurrikan-Flaute im Nordatlantik und im Ostpazifik – Keinerlei Aktivitäten in den kommenden zwei Tagen!

In den kommenden beiden Tagen sind Ende Oktober 2015 keinerlei Wirbelsturmaktivitäten im Nordatlantik und im Ostpazifik zu erwarten, obwohl die Hurrikansaison noch bis Ende November andauert. Dies teilt das amerikanische National Hurricane Center heute mit: (zum Vergrößern anklicken) Nach dem … NOAA: Hurrikan-Flaute im Nordatlantik und im Ostpazifik – Keinerlei Aktivitäten in den kommenden zwei Tagen! weiterlesen