NASA: Neuer Sonnenzyklus schwächster der letzten 200 Jahre – Droht eine neue „Kleine Eiszeit“?

Eilmeldung 28.9.2019: Global Climate Intelligence Group gegründet: Ziel ist, die Wissenschaft wieder in die Klimawissenschaft zu integrieren; die Gruppe besteht aus Wissenschaftlern, Fachleuten und Forschern aus vielen Nationen. Sie hat bereits rund 500 Unterschriften für das gesammelt, was vor wenigen … NASA: Neuer Sonnenzyklus schwächster der letzten 200 Jahre – Droht eine neue „Kleine Eiszeit“? weiterlesen

Historischer Schneesturm auf Hawaii – Insel Maui bis 1900m runter weiß!

Eilmeldung 19.2.2019 Erstmals nach 2008: Schneesturm in Las Vegas/Mojave-Wüste/Nevada – Video. Eilmeldung 17.2.2019: Kalifornien: Heftige Regenfälle sorgen für Überschwemmungen und Erdrutsche. Ein Schneesturm mit Hurrikanstärke ist am Montag, 11.2.2019 über die Inselgruppe Hawaii gefegt und hat erstmals seit 1952 die Höhenlagen … Historischer Schneesturm auf Hawaii – Insel Maui bis 1900m runter weiß! weiterlesen

Das klägliche Versagen der IPCC-Klimamodelle – Die Sonne bestimmt Wetter und Klima, nicht das lebensnotwendige CO2!

Die Klimamodelle des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), fälschlich auch „Weltklimarat“ genannt,  entfernen sich immer weiter von der gemessenen und unverfälschten Realität der globalen Temperaturen. Nach dem kräftigen global wärmenden El Nino-Ereignis 2015/2016 sind die Satellitentemperaturen von UAH und … Das klägliche Versagen der IPCC-Klimamodelle – Die Sonne bestimmt Wetter und Klima, nicht das lebensnotwendige CO2! weiterlesen

Die schwache Sonne macht ein bekümmertes Gesicht – Kennt sie die kalten klimatischen Folgen für die Erde?

Update 22.10.2016: Eiswinter 2016/17 in Europa und Nordamerika durch Grönlandblock? (s. Grafik). Die Sonne zeigt heute im Magnetogramm ein bekümmertes Gesicht, das aus drei schwachen Sonnenflecken gebildet wird. Ob die Sonne weiß, was sie mit ihrer seit etwa 2004 anhaltenden schwachen … Die schwache Sonne macht ein bekümmertes Gesicht – Kennt sie die kalten klimatischen Folgen für die Erde? weiterlesen

Arktis: Meereisschmelze 2016 bei 4,1 Millionen km² beendet? Nordwestpassage friert wieder zu!

Update 15.9.2016 – Frühes arktisches Meereisminimum am 7.9.2016 bestätigt: Die Eisflächen wachsen rasant weiter (s. Tabelle). Mit rund 4,1 Millionen Quadratkilometer Ausdehnung (extent/4,1 Wadhams) hat die kurze sommerliche Schmelze des arktischen Meereises voraussichtlich bereits am 7. September 2016 ihr vorzeitiges … Arktis: Meereisschmelze 2016 bei 4,1 Millionen km² beendet? Nordwestpassage friert wieder zu! weiterlesen