Die UAH-Grafik zeigt die monatlichen Abweichungen (blaue Linie) der globalen Temperaturen der unteren Troposphäre (TLT) sowie den laufenden Dreizehnmonatsdurchschnitt (rote Linie) von Dezember 1998 bis Mai 2016. Wegen eines kräftigen global zeitversetzt wärmenden El Niño-Ereignisses ab Sommer 2015 gab es auch bei den unverfälschten Datensätzen von UAH nach Monats-Rekordwerten von November 2015 bis  März 2016 nun im Mai mit einer Abweichung von 0,55 K einen deutlichen Rückgang um 0,16 K gegenüber dem Vormonat April. Der Mai 2016 liegt nur noch auf Rang 2 von 38 Jahren hinter Mai 1998 mit 0,64 K Abweichung. Quelle: wie vor

Die globale Abkühlung verstärkt sich – „Global Warming“ Reality Check Mai 2016

Update 9.6.2016: Absturz um -0,8 K im maßgeblichen Niño-Gebiet 3.4 (s. unter Monthly Niño-3.4 index). Update 6.6.16: The Pause Update: May 2016 – Die globale Erwärmungspause dauert an. Die globale Abkühlung hat sich im Mai 2016 gegenüber den Vormonaten sowohl bei den Satellitendaten … Die globale Abkühlung verstärkt sich – „Global Warming“ Reality Check Mai 2016 weiterlesen

Negativer linearer Trend (grüne Linie) der Satellitentemperaturen( TLT) von RSS vo n Januar 1998 bis Mai 2015

„Global Warming“ Reality Check Mai 2015 – Der Trend geht weiter klar nach unten: RSS mit 0,3K Abweichung

Der negative Trend der globalen Satellitentemperaturen (TLT) von RSS setzt sich auch im Mai 2015 mit einer T-Abweichung von 0,3K fort. Die Sonnenaktivität ist anhaltend mäßig, Ende Mai gab es sogar zwei fast fleckenlose Tage auf der erdzugewandten Seite der … „Global Warming“ Reality Check Mai 2015 – Der Trend geht weiter klar nach unten: RSS mit 0,3K Abweichung weiterlesen

Der Mai in Deutschland wird seit 18 Jahren kälter - Der Mai 2015 ist nach vom DWD um -0,2K nach unten korrigierten 12,3°C nun um -0,7°C kälter als das WMO-Klimamittel 1981-2010

DWD-Korrektur: Mai und Frühling 2015 um -0,2°C weniger „warm“ als in den Pressemitteilungen gemeldet – Frühling 2015 nun um -1,4°C kälter als im Vorjahr

Es war abzusehen: Der DWD musste heute erneut – wie schon im April 2015 – seine voreiligen Pressemitteilungen vom 29.5.2015 nur wenige Tage später um -0,2°C nach unten korrigieren: Die Mai-Durchschnittstemperatur 2015 in Deutschland betrug nicht 12,5°C, sondern nur 12,3°C, … DWD-Korrektur: Mai und Frühling 2015 um -0,2°C weniger „warm“ als in den Pressemitteilungen gemeldet – Frühling 2015 nun um -1,4°C kälter als im Vorjahr weiterlesen

Kaum erkennbare winzige Sonnenflecken (dunkle Punkte) am 27. Mai 2015

Sonne im Mai 2015 mit zwei fast fleckenlosen Tagen – Weltklimakonferenzen auf der falschen Fährte?

Die Sonne zeigte sich im Mai 2015 bei sehr wechselhafter, insgesamt aber mäßiger Sonnenfleckenaktivität zum Ende an zwei Tagen nahezu fleckenlos: Diese geringe Sonnenfleckenzahl nur ein gutes Jahr nach dem Maximum des ohnehin schwachen Sonnenzyklusses (SC) 24 im April 2014 … Sonne im Mai 2015 mit zwei fast fleckenlosen Tagen – Weltklimakonferenzen auf der falschen Fährte? weiterlesen

Abb.1. Der Monat Mai wird in der Gegenwart eindeutig kälter. Bringen die Eisheiligen nun in der Gegenwart vermehrt die Wärme oder die Kälte?  Der Endewert für den Monars Mai 2015 ist geschätzt.

DWD: Warmer Frühling 2015 in Deutschland – bei einer Abweichung von 0,3°C zum Klimamittel 1981-2010?

Update 2.6.2015: DWD-Korrektur: Mai und Frühling 2015 um -0,2°C weniger “warm” als in den Pressemitteilungen gemeldet – Frühling 2015 nun um -1,4°C kälter als im Vorjahr Es fehlen zwar noch drei Maitage, aber der DWD berichtet heute, 29.5.2015, mit hochgerechneten … DWD: Warmer Frühling 2015 in Deutschland – bei einer Abweichung von 0,3°C zum Klimamittel 1981-2010? weiterlesen