NOAA-Reanalyse der 2m-Temperatur-Abweichungen zum international üblichen modernen WMO-Klimamittel 1981-2010 im Großraum Nordatlantik/Grönland von Januar bis August 2015. Die lila/blauen Farben zeigen die großflächig negativen kalten durchschnittlichen Abweichungen der ersten acht Monate des Jahres 2015. Quelle:

Globale Abkühlung: Der Nordatlantik steuert die globalen Temperaturen – Die AMO schaltet auf „KALT“!

Die Erde wird seit Anfang 1997 nicht mehr wärmer und kühlt seit Anfang 1998 sogar leicht ab. Dieser Trend wird sich verstärkt fortsetzen, wenn der Nordatlantik weiter abkühlt, weil die in natürlichen Zyklen von 50 bis 80 Jahren schwingende Atlantische … Globale Abkühlung: Der Nordatlantik steuert die globalen Temperaturen – Die AMO schaltet auf „KALT“! weiterlesen

Linearer Trend der Abweichungen der globalen Satellitentemperaturen : Seit 223 Monaten, nämlich von Januar 1997 bis Juli 2015 gibt es keinen Anstieg der globalen Temperaturen. Quelle:

Trau, schau, wem – Climategate in den USA: NASA und NOAA haben Klimadaten manipuliert! Kyoto-Klima-Protokoll gefakt!

Ein Leser-Blog-Artikel der ZEIT aus dem Jahr 2010 ist vor jeder UN-Klimakonferenz besonders aktuell: Climategate in den USA: NASA und NOAA haben Klimadaten manipuliert! „Von Schneefan 17.01.2010, 14.10 Uhr Nach dem Klimaskandal – Climategate – im britischen Klimaforschungszentrum CRU wurden … Trau, schau, wem – Climategate in den USA: NASA und NOAA haben Klimadaten manipuliert! Kyoto-Klima-Protokoll gefakt! weiterlesen

NOAA/CFSv2-Prognose für die Temperaturabweichungen (2m) in Europa im August 2015. Quelle:

CFSv2 mit Korrektur: August 2015 in Deutschland nun doch wärmer – Die medialen „Hitzewellen“ des Sommers 2015 in Deutschland…

Nach der eher kühlen Rechnung des Wettermodells NOAA/CFSv2 für den August 2015 in Deutschland von Ende Juli 2015 wird nun –  nur elf Tage später und nicht nur für Deutschland – deutlich wärmer gerechnet: Nach einem kühlen Start um den … CFSv2 mit Korrektur: August 2015 in Deutschland nun doch wärmer – Die medialen „Hitzewellen“ des Sommers 2015 in Deutschland… weiterlesen

Figure 1. The least-squares linear-regression trend on the RSS satellite monthly global mean surface temperature anomaly dataset shows no global warming for 18 years 6 months since December 1996.

NOAA-Studie verfälscht Daten: Die globale Erwärmungs“Pause“ einfach weggerechnet…

Mit einem „Update der Analyse der globalen Oberflächentemperaturen“ hat die amerikanische Wetterbehörde NOAA erneut bestehende globale Datensätze verfälscht. Die seit mehr als 18 Jahren andauernde globale Erwärmungs“Pause“ verschwindet durch gezielte „Abkühlung“ z.B. in den globalen Meeresoberflächentemperaturen (SST) vor der „Pause“ … NOAA-Studie verfälscht Daten: Die globale Erwärmungs“Pause“ einfach weggerechnet… weiterlesen

Die Sommerprognose 2015 für die T-Abweichungen in 850 hPa (ca. 1500m) aus Peking von Mai 2015 für Europa

Wie wird der Sommer 2015 in Deutschland? Langfristprognosen im Vergleich

Nach einem durchwachsenen Frühling mit zuverlässigen Eisheiligen und seit 16 Jahren erstmals wieder fünf Meter Rekordschnee Ende Mai auf der Zugspitze steht am 1.6.2015 der meteorologische Sommer vor der Tür. Die naturgemäß für diesen langen Vorhersagezeitraum noch sehr unzuverlässigen Wettermodelle … Wie wird der Sommer 2015 in Deutschland? Langfristprognosen im Vergleich weiterlesen