Die ECMWF-Analyse  des Geopotentials (Luftdruck) in 150 hPa (rund 14 km Höhe, untere Stratosphäre) vom 29.10.2016 für den 8.11.2016. Der Polarwirbel ist für diese Jahreszeit ungewöhnlich kräftig und nicht mehr geteilt. Er ist weit nach Süden ausgedehnt, wobei ein mächtoger kalter Trog. Ein mächtiger kalter Trog des Polarwirbels (Rossbywellental) über Nord- und Mitteleuropa  liegt und hochreichende kalte Polarluft heranführt. Quelle: http://www.geo.fu-berlin.de/met/ag/strat/produkte/winterdiagnostics/index.html

Eiswinter-Update: Jetzt wird es spannend – Polarwirbelsplit in Sicht!

Update 12.12.2016: Schneemassen in Russland. Dies ist die Fortsetzung des Artikels „Eisiger Dezember 2016 in Deutschland und Europa?“ Erste Modellrechnungen deuten eine Teilung des arktischen Polarwirbels (Polarwirbelsplit) um Mitte Dezember 2016 mit Grönlandblock und eisigem Trog über Europa an. (zum Vergrößern … Eiswinter-Update: Jetzt wird es spannend – Polarwirbelsplit in Sicht! weiterlesen

Die Grafik zeigt die  Abweichungen der Meeresoberflächentemperaturen (SSTA) vom 1. bis 28. September 2016.  Die lilafarbenen und blauen Flächen weisen auf negative Abweichungen des Jahres 2016 im nördlichen Nordatlantik zum WMO-Klimamittel 1981-2010 hin. Quelle:

Warmer oder kühler Oktober 2016 in Mitteleuropa? Die Sonne streikt schon wieder!

Update 25.10.2016: Video: Schneedecke im Erzgebirge. Update 19.10.2016: Fotostrecke: Bodenfrost, Reif und Schnee, auch die zweite Oktoberhälfte bleibt kalt (s. Grafiken). ENDE des Updates. Die Wettermodelle sind sich nach einem warmen September 2016 in großen Teilen Europas aktuell nach einem … Warmer oder kühler Oktober 2016 in Mitteleuropa? Die Sonne streikt schon wieder! weiterlesen

Der Plot zeigt die Entwicklung der globalen Temperaturabweichungen (rote Linie) der unteren Troposphäre mit Schwerpunkt um 1500 m (TLT) von RSS ab Dezember 1978 bis einschließlich Juli 2016 mit einem vorübergehenden geringen nicht signifikanten Anstieg des linearen Trends (grüne Linie) von Dezember 1997 bis Juli 2016. Trotz eines kräftigen El Niño-Ereignisses seit NH-Sommer 2015 und Rekordtemperatur in einem Februar 2016 seit Beginn der Satellitenmessungen im Dezember 1978 gibt es keine Erwärmung (hiatus) von Dezember 1997 bis einschließlich Februar 2016 (blaue Flatline des linearen Trends). Bei weiterem Absinken der globalen RSS-Temperaturen wird sich der "Hiatus" erneut einstellen und verlängern. Quelle:

Schwache Sonne – kühle Erde! La Niña ist da: „Global Warming“ Reality Check Juli 2016

Nach dem Absturz der globalen Temperaturen im Mai und im Juni macht die globale Abkühlung auch bei den unverfälschten globalen Satellitendaten im Juli 2016 eine kurze Pause. Bei erneut schwacher Sonnenaktivität mit insgesamt acht fleckenlosen Tagen auf der Sonne und ersten … Schwache Sonne – kühle Erde! La Niña ist da: „Global Warming“ Reality Check Juli 2016 weiterlesen

GFS-Prognose für den Polarjet mit unsommerlich kaltem Höhentrog über Mitteleuropa am 14.7.2016. Insgesamt sind 5 Rossbywellen zu erkennen, was auf eine rasche Drehbewegung des gesamten Systems von West nach Ost (links nach rechts gwgen den Uhrzeigersinn) schließen lässt. Quelle:  http://www.wetteronline.de/profiwetter/europa

Siebenschläfer: Fällt der Sommer 2016 aus? Die Sonne streikt weiter!

Die Wettermodelle sehen im Siebenschläferzeitraum Anfang Juli 2016 vorerst keine stabile Sommerwetterlage. Fällt der Sommer 2016 aus ? Ein ausgeprägter Europäischer Sommermonsun mit Rekordniederschlägen und Überschwemmungen brachte im Juni 2016 meist wenig sommerliche Temperaturen in Deutschland und anderen Teilen Mitteleuropas. … Siebenschläfer: Fällt der Sommer 2016 aus? Die Sonne streikt weiter! weiterlesen

Die Sonne hat am 3. Juni 2016 keinein einzigen von der Erde gut sichtbaren (dunklen) Sonnenfleck. Die Sonnenaktivität ist sehr gering. Quelle:

Die Sonne streikt: Erster fleckenloser Tag in diesem Jahr! Die Erde kühlt ab!

Update 28.6.2016 – Erneut fünf Tage ohne Sonnenflecken: Die Sonne streikt weiter! Die Sonne streikt und zeigt sich seit 17. Juli 2014 nun Anfang Juni 2016 erstmals wieder ohne jeden Sonnenfleck, die Sonnenaktivität ist ungewöhnlich schwach. Beim SIDC/SILSO (Solar Influences … Die Sonne streikt: Erster fleckenloser Tag in diesem Jahr! Die Erde kühlt ab! weiterlesen