Neues Klimaziel: Globale Abkühlung auf minus zwei Grad begrenzen!

Update 19.10.2018: Troposphäre kühlt weiter kräftig ab – tiefster Stand seit 2002 nach Sonnenminimum 2008!

Zum Vergrößern anklicken. Die AMSU-Satellitenmessungen zeigen Mitte Oktober 2018 in 7,5 km Höhe (400mb/hPa/mittlere Troposphäre) einen seit August 2018 anhaltenden kräftigen Rückgang der globalen Temperaturen gegenüber dem Vorjahr. Die AMSU-Temps in 7,5 km Höhe sind Teil der monatlichen UAH- und RSS-Temperaturen, deren Mess-Schwerpunkt bei 1500m Höhe liegt. Quelle: AMSU Temps
Zum Vergrößern anklicken. Die AMSU-Satellitenmessungen zeigen Mitte Oktober 2018 in 7,5 km Höhe (400mb/hPa/mittlere Troposphäre) einen seit August 2018 anhaltenden kräftigen Rückgang der Temperaturen gegenüber dem Vorjahr und den niedrigsten Stand seit 2002 nach dem Sonnenminimum im Jahr 2008. Quelle: wie vor

Update 18.10.2018: Kälterekorde in den USA von den Rockies bis zum Mississippi River!

Kälterekorde in den USA am 15.10.2018 von den Rockies bis zum Mississippi River. Quelle: https://wattsupwiththat.com/2018/10/17/record-low-temperatures-and-snow-blanket-the-west/

Die anhaltende globale Abkühlung und das einsetzende „Große Sonnenminimum“ fordern neue Zielsetzungen in der Klimapolitik mit völliger Abkehr vom bisherigen Erwärmungswahn.

Nach dem völligen Versagen der IPCC-Klimamodelle und der wahnhaften Einordnung des lebensnotwendigen CO2 als „Schadgas“ müssen Verstand und Wissenschaftlichkeit wieder die Oberhand in der Klimadiskussion gewinnen.

Weder ist das Meereis im kurzen arktischen Sommer bis spätestens 2016(!) verschwunden, wie es seit Jahren von völlig durchgeknallten „Experten“ selbst bei der amerikanischen Weltraumbehörde NASA prophezeit wurde,…

„In den Jahren 2007, 2008 und 2009 warnte Gore öffentlich und sehr hysterisch davor, dass der Nordpol um das Jahr 2013 ,eisfrei‘ sein werde infolge der vermeintlichen, ,vom Menschen verursachten globalen Erwärmung‘. Unter Verweis auf ,Klima-Experten‘ hat die vom Steuerzahler finanzierte BBC die Massenhysterie ungeheuer aufgebauscht, und zwar in Gestalt eines heute blamablen Artikels mit der Schlagzeile Arctic summers ice-free ,by 2013’. Andere etablierte Medien stießen in das gleiche Horn.“

Quelle: Scharlatane der Arktis … Lach­nummer eisfreie-Arktis-Prophe­zeiungen … Fake-Wissen­schaft vom Feinsten

…noch sind die globalen Temperaturen in den letzten 20 Jahren nennenswert gestiegen, wie es die IPCC-Modelle mit den gezielten wärmenden Vorgaben der Modellierer „berechnet“ haben.

Linearer Trend der Abweichungen der globalen Satellitentemperaturen von RSS - Neuer Rekord: Seit 225 Monaten, nämlich von Februar 1997 bis Oktober 2015, gibt es keinen Anstieg der globalen Temperaturen.
Linearer Trend der Abweichungen der globalen Satellitentemperaturen von RSS. Neuer Rekord: Seit 225 Monaten, nämlich von Februar 1997 bis Oktober 2015, gibt es keinen Anstieg der globalen Temperaturen. Quelle: The robust Pause resists a robust el Niño Still no global warming at all for 18 years 9 months
Die Grafik zeigt die Bandbreite der IPCC-Prognosen für die Abweichungen der globalen Temperaturen seit 1990 in Orange mit dem Mittelwert von 0,75°C Zunahme von 1990 bis 2016. Die gemessenen Satellitendaten von UAH und RSS (blaue Linien) ergeben im Mittel lediglich eine Zunahme von 0,34°C. Die Modelle haben die Erwärmung mit 0,41 °C als um mehr als die Hälfte überschätzt. Quelle:
Die Grafik zeigt die Bandbreite der IPCC-Prognosen für die Abweichungen der globalen Temperaturen seit 1990 in Orange mit dem Mittelwert von 0,75°C Zunahme von 1990 bis 2016. Die gemessenen Satellitendaten von UAH und RSS (blaue Linien) ergeben im Mittel lediglich eine Zunahme von 0,34°C. Die Modelle haben die Erwärmung mit 0,41 °C als um mehr als die Hälfte überschätzt. Quelle: When will ‚The Pause‘ in global temperature return?

Die Eismassen an beiden Polen und das Grönlandeis wachsen seit Jahren: Halbzeit 2018: Die Erde kühlt ab, die globalen Eismassen wachsen!

Die Fakten über die zunehmend kältere Antarktis kann man in einer aktuellen Studie nachlesen.

Die eisigen Rekord-Werte von fast minus hundert Grad Celsius wurden bereits 2004 gemessen, aber bisher zurückgehalten, wohl um das quasireligiöse Märchen von der menschengemachten „Globalen Erwärmung“ nicht zu stören, die seit ihrem Ausbleiben „Klimawandel“ genannt wird.

Deshalb sind auch die globalen Meerespiegel viel geringer gestiegen als „berechnet“, und die Prophezeiungen aus dem Jahr 1988 für den Untergang sämtlicher 1196 Inseln der Malediven binnen 30 Jahren sind 2018 der Lächerlichkeit preisgegeben: Keine einzige der 1196 Inseln ist untergegangen!

Missed It By That Much – Am 26.9.1988 verkündeten „Experten“, in den kommenden 30 Jahren würden alle 1196 Inseln der Malediven im Meer versinken: 2018 ist das eine weitere krasse Klima-Fehlprognose für sämliche 1196 Inseln des Maledivenstaates.

Es wird Zeit, wichtige Ämter in den Regierungen und Behörden sowie in den staatlichen Wetterdiensten und in den Verlagen und Redaktionen der Medien sowie in Lehre und Forschung mit gebildeten und unabhängigen Menschen zu besetzen, die die Realität der Zusammenhänge bei Wetter und Klima erkennen und unverfälscht beschreiben.

Es sind Sonne und Wasser, Wolken und Wasserdampf, Eis und Schnee, die unser Wetter in den Klimazonen des Wasserplaneten Erde bestimmen, nicht das lebensnotwendige Spurengas CO2 mit 400 Teilchen in einer Million Luftanteilen oder 0,04 Prozent in unserer Stickstoff-/Sauerstoff-Atmosphäre.

Ohne CO2 gäbe es keine Photosynthese, bei der sauerstoffbildende Pflanzen seit Millionen von Jahren mit Hilfe von Sonnenlicht, Wasser und CO2 wachsen können und die Grundlage des tierischen und menschlichen Lebens auf der Erde bilden.

Wer das Spurengas Kohlendioxid (CO2) als Schadgas verteufelt, verhält sich lebensfeindlich und ist weder als WissenschaftlerIn, LehrerIn, ProfessorIn, JournalistIn oder PolitikerIn tragbar oder wählbar!

 

Herzlich euer

Schneefan2015

 

Verwandte Themen:

Unprecedented Cold In The Western US – Historische Schneefälle in New Mexiko und Texas Mitte Oktober

Panne beim Weltklimarat: Neuer IPCC-Spezialbericht zum 1,5°C-Ziel blendet natürlichen Klimawandel komplett aus

Neues Sonnenmodell: „Kleine Eiszeit“ schon in 15 Jahren – Eisige Winter in Europa und Nordamerika

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Sonnenschwäche und verstärkter Vulkanaktivität? Die „Kleine Eiszeit“ beweist es!

Kälterekord in der Antarktis: Fast 100 Grad minus: Kältester Ort kälter als gedacht

Sensation: Grönlandeis erstmals in diesem Jahrhundert gewachsen – Experten überrascht

Überraschende NASA-Studie: Der Eispanzer der Antarktis wächst! IPCC-Bericht 2013 ist falsch!

Wann hören die Klima-Fälschungen auf? Weitere Daten-Manipu­lationen seitens NOAA, NASA, HadCRUT … Vergangen­heit kälter, Gegen­wart wärmer gemacht

Trau, schau, wem – Climategate in den USA: NASA und NOAA haben Klimadaten manipuliert! Kyoto-Klima-Protokoll gefakt!

NOAA-Studie verfälscht Daten: Die globale Erwärmungs“Pause“ einfach weggerechnet…

Weltweit wachsen Gletscher wieder – und zwar schon seit 2009!

Eisiges Europa bei globaler Abkühlung – Grönlandeis wächst weiter: „Global Warming“ Reality Check Februar 2018

German ‘Die Welt’: “1.5°C Target Appears Utopian”, No Longer Attainable…”Clock Ran Out Already Weeks Ago”

Eiszeit bei minus 80 Grad: Antarktis stark unterkühlt! Seit 8000 Jahren wird die Erde kälter!

Advertisements

32 Gedanken zu “Neues Klimaziel: Globale Abkühlung auf minus zwei Grad begrenzen!

    1. Leider sind unsere Klimaalarmisten hier mit den Wärmerekorden auf dem kleinen Flecken Deutschland fixiert. Dieser Sommer war das Schlimmste was passieren könnte. Hype auf allen Kanälen.

      Gefällt mir

    1. Eigentlich war ein anderes Jahr sehr sehr heiß!

      „Europas vernichtende Jahrtausenddürre“
      https://www.spektrum.de/news/europas-vernichtende-jahrtausendduerre/1584414

      Interessant dazu ist auch das „Historisches Lexikon der Schweiz“, beim Thema Dürren schaffte es in diesem Jahrhundert nur 2003 ins Lexikon.
      http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D7778.php

      In Deutschland gab es bereits vorher solche Hitzewelle, bspw. die „Steinerne Brücke“ in Regensburg konnte im Jahre 1135 nur gebaut werden, weil die Donau wegen der Hitze fast ausgetrocknet war.

      Gefällt mir

    1. Hochwasser in Mitteleuropa

      „Aus Wels an der Traun sind eine Serie schwerer Fluten November 1489, Mai 1492, Mai und Juni 1497, noch schwerer Juni 1499, 1501, September 1503, August 1508 und dann wieder August 1520 bekannt. Ein weiterer solcher Ereigniscluster findet sich etwa 1570–1600. “

      Der Artikel enthält auch ein tolles Bild, zumindest 2002 hat sich unten einen Platz erkämpft.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser_in_Mitteleuropa_1501

      Gefällt mir

  1. Seit gestern fliegen über Mainz die Kraniche gen Süden, gestern habe ich sie nur gehört, waren eher nicht so viel, aber heute schätze ich dürften es an die 2.000 gewesen sein, die größtenteils in großer Höhe flogen, einige weniger hatten einen niedrigeren Kurs eingeschlagen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.